DH-Kolloquium an der BBAW

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten zehn Jahren. Die zunehmende Verfügbarkeit digitaler Quellen und Werkzeuge zu deren Auswertung beeinflusst die geisteswissenschaftliche Forschung maßgeblich. Als größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung im Bereich der Geisteswissenschaften im Raum Berlin/Brandenburg stellt dieser Paradigmenwechsel auch für die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) eine große Herausforderung dar. Unter anderem mit der TELOTA-Initiative, dem Infrastrukturprojekt CLARIN-D , dem Projekt „Deutsches Textarchiv“ (DTA) , dem Akademienvorhaben „Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache“ (DWDS)  sowie der Mitgliedschaft im Forschungsverbund if|DH|b  hat die BBAW diese Herausforderung angenommen und unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktiv beim Einsatz digitaler Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung.

 

Um den interdisziplinären Dialog zum Thema „Digital Humanities“ weiter zu intensivieren, richtet die BBAW seit 2017 ein monatliches DH-Kolloquium aus. Der Fokus der Veranstaltung liegt sowohl auf auf praxisnahen Themen und konkreten Anwendungsbeispielen als auch auf der kritischen Reflexion digitaler geisteswissenschaftlicher Forschung.

 

Das Kolloquium wird immer am ersten Freitag eines Monats von 17 s.t. bis 19 Uhr stattfinden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird zu jedem Termin um Anmeldung per E-Mail unter DH-Kolloquium(at)bbaw.de  gebeten.

 

Organisation: Stefan Dumont, Susanne Haaf, Frederike Neuber, Christian Thomas

Termine

 

Nächster Termin

DIE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT

13. März 2020

Auswertung der DHd 2020

MitarbeiterInnen der BBAW

 


 

Bisherige Termine

6.12.2019

Kleine Diagrammatik des Theodor-Fontane-Archivs

Peer Trilcke (Theodor-Fontane-Archiv, Universität Potsdam), Anna Busch (Theodor-Fontane-Archiv, Universität Potsdam) und Mark-Jan Bludau (Urban Complexity Lab, Fachhochschule Potsdam)

Details 


1.11.2019

Das Museum als Digitalwerkstatt – Impulse für (Digital-)Strategien, museale Forschung, Vermittlung und Dokumentation

Franziska Diehr und Katrin Glinka (museum4punkt0. Digitale Strategien für das Museum der Zukunft)

Details 


11. Oktober 2019

Word Embeddings. Diskurslinguistische Perspektiven auf distributionelle Semantik

Noah Bubenhofer, Universität Zürich

Details  | Folien 


13. September 2019

Digital Humanities – aus der Sicht von Mathematik und Informatik

Martin Grötschel, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Details 


2. August 2019

How FAR is FAIR? Der öffentliche Zugang zu geisteswissenschaftlichen Forschungsdaten als gute wissenschaftliche Praxis und die Rolle des Forschungsdatenmanagements

Ulrike Wuttke (Fachbereich Informationswissenschaften, RDMO, Fachhochschule Potsdam und Jochen Klar (Berater und Softwareentwickler, RDMO)

Details  | Folien 


5. Juli 2019

Wie (stark) beeinflusst Typografie die Leserlichkeit? Blickbewegungen als digitales Forschungsfeld

Julian Jarosch (Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)

Details 


7. Juni 2019

Das Suchportal Arno Schmidt – Zur digitalen Erschließung der Bargfelder Ausgabe

Gregor Middell (pagina Publikationstechnologien, Tübingen)

Details 


3. Mai 2019

Vom Digitalisat zum Kontextualisat – einige Gedanken zu digitalen Objekten

Enes Türkoğlu (Universität zu Köln)

Details 


5. April 2019

Rückschau DHd 2019: "Digital Humanities: multimedial & multimodal"

Alexander Czmiel, Susanne Haaf, Jonas Müller-Laackman, Oliver Pohl und Christian Thomas (alle Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)

Details 


1. März 2019

Wie formal sind die Geisteswissenschaften? Ontologien in den DH

Christopher Pollin (Zentrum für Informationsmodellierung, Universität Graz)

Details  | Folien 


14. Februar 2019

The Hieroglyphics Initiative: an open source digital platform for Egyptology

Alex Fry und Roy Gardner (Psycle, Hieroglyphics Initiative)

Details 

Veranstaltung in Kooperation mit dem Akademienvorhaben "Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache. Text- und Wissenskultur im Alten Ägypten" .


7. Dezember 2018

Don’t make me Think! Userexperience und Usability in den Digital Humanities

Tobias Simon (Hochschule Mainz)

Details 


2. November 2018

Addressing Ancient Promises: Text Modelling and Alexandria

Elli Bleeker (Research and Development – Humanities Cluster, Royal Dutch Academy of Arts and Sciences)

Details  | Folien 


10. Oktober 2018

Digitale antike griechische Inschriften: Herausforderungen bei der Entwicklung einer Redaktionsumgebung für das Supplementum Epigraphicum Graecum

Redmer Kronemeijer (independent developer, linguist; RDMR )

Details 


7. September 2018

Von Knoten und Kanten. Netzwerkforschung in Archäologie und Geschichtswissenschaften

Aline Deicke, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Details  | Folien 


6. Juli 2018

Fußballlinguistik in Zeiten der Fußballweltmeisterschaft – Aufgaben und Chancen für den Wissenschaftstransfer

Simon Meier, Technische Universität Berlin

Details 


1. Juni 2018

„Gute“ Software entwickeln – auch im kleinen Team

Hartmut Schirmacher, Beuth Hochschule für Technik

Details  | Folien 


4. Mai 2018

Entwicklungen und Herausforderungen der digitalen Kunstgeschichte am Beispiel des prometheus-Bildarchivs

Lisa Dieckmann (Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut)

Details 


6. April 2018

IIIF: Offene und entwicklerfreundliche APIs für digitales Kulturerbe

Johannes Baiter (Bayerische Staatsbibliothek)

Details 


9. März 2018

Rückschau DHd 2018 "Kritik der digitalen Vernunft"

Alexander Czmiel, Stefan Dumont, Frederike Neuber, Christian Thomas und Kay-Michael Würzner (BBAW)

Details  | Folien 


2. Februar 2018

Rhythmicalizer. Ein digitales Werkzeug zur Prosodieerkennung in Hörgedichten

Burkhard Meyer-Sickendiek und Hussein Hussein (FU Berlin)

Details 


1. Dezember 2017

Graphentechnologien in den digitalen Geisteswissenschaften

Andreas Kuczera (AdWL Mainz)

Details  | Folien 


3. November 2017

More Than Words – Computergestützte Erschließungsstrategien und Analyseansätze für handschriftliche Liedblätter

Manuel Burghardt (Universität Regensburg)


6. Oktober 2017

In die Tiefe gehen: Lektüre- und Nutzungsmöglichkeiten digitaler Repräsentationen historischer Textzeugen

Christian Thomas (BBAW, HU Berlin)

Details  | Folien 


1. September 2017

Das DTA-Basisformat zur TEI-XML-konformen Annotation historischer Textressourcen

Susanne Haaf (BBAW)

Details  | Folien 


4. August 2017

(Open-Source-)OCR-Workflows

Kay-Michael Würzner (BBAW)

Details  | Folien 


7. Juli 2017

Metadaten von Briefeditionen in TEI-XML kodieren

Stefan Dumont (BBAW)

Details  | Folien 

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften