Email des Präsidenten vom 3.4.2020

Betr.: Präsenznotbetrieb: Die BBAW tut was!

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

eigentlich hatte ich zu Beginn des Präsenznotbetriebs nicht die Absicht,

Ihnen regelmäßig zu schreiben, aber nach vielen Rückmeldungen und

Anfragen habe ich nun beschlossen, mich dann, wenn ausreichend

viele Neuigkeiten von allgemeinem BBAW-Interesse eingetroffen sind,

an Sie zu wenden. Heute will ich nicht über Panikmacher lamentieren,

Statistiken erläutern oder Institutionen anprangern, die nicht das

Gemeinwohl im Auge haben, sondern durch aggressiv platzierte

„Prognosen“, die keine gesicherte Datenbasis haben, lediglich

Eigeninteressen verfolgen. Im heutigen Informationsrundbrief

konzentriere ich mich hauptsächlich auf "frohe Botschaften".

 

1. Leibniztag am 4. Juli 2020

Auch wenn die Durchführung des Leibniztages weiterhin unsicher
ist; ich setze darauf, dass er stattfindet. Vorgestern wurde meine

Meinung dadurch bestärkt, dass Altbundespräsident Joachim Gauck
uns den Titel des Festvortrags mitgeteilt hat. Er lautet: „Liberale
Demokratie in der Krise“. Das beigefügte Abstract lässt erahnen,
dass dieser Festvortrag ein Highlight werden und Herr Gauck

sicherlich zur Höchstform auflaufen wird. Wir haben begonnen,
das „Save the date“ für den 4. Juli zu versenden.

 

2. Neu: DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie

Die COVID-19-Pandemie löst weltweit gerade beispiellose Prozesse
des Wandels aus. Die DWDS-Redaktion sieht es als Verpflichtung

und Aufgabe an, diesen Wandel – mit ihren Mitteln – so schnell
und so nutzbringend wie möglich zu begleiten. Denn gerade in
Krisenzeiten ist es wichtig, dass die Sprache klar bleibt und nicht
verunsichert. Wie können Lexikographen Hilfe leisten? Indem sie

komplexe Fachbegriffe und neue Wendungen zeitnah definieren,
indem sie die in Presse und Medien bereits sichtbaren Veränderungen

des Wortschatz dokumentieren und diese Dokumentation für jeden

leicht zugänglich machen. Zu diesem Zweck ist in kürzester Zeit
vom Team des Digitalen Wörterbuchs der Deutschen Sprache das
COVID-19-Glossar zusammengestellt worden, siehe:

https://www.dwds.de/ 

https://www.dwds.de/themenglossar 

https://www.dwds.de/themenglossar/Corona 

Hier finden Sie eine Liste, die sich fortlaufend erweitern wird, mit

Links zu neuen und überarbeiteten DWDS-Wörterbuchartikeln rund

um die Themen Coronavirus und COVID-19-Pandemie. Herzlichen

Dank an das DWDS-Team für diese heroische Anstrengung!

 

3. Neu: Podcast „Auf ein Akademisches Viertel mit ...“

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Jahresthema

hatten eine großartige Idee: „Wir liefern die Akademie frei Haus“.

Zweimal pro Woche werden ab jetzt Akademiemitglieder in einem

rund fünfzehnminütigen Podcast (in Form eines Interviews von

Homeoffice zu Homeoffice) über aktuelle Forschungsthemen und

darüber berichten, was sie an ihrer Disziplin besonders fasziniert

und wie sich ihr Forschungsalltag in Zeiten von Corona verändert

hat. Der Podcast der BBAW und ihres Jahresthemas 2019|20

"Naturgemälde" ist verfügbar in der BBAW-Mediathek

http://www.bbaw.de/mediathek/archiv2020/bbaw-podcast  und auf

der Jahresthema-Webseite https://jahresthema.bbaw.de/podcast 
Er soll bald auch über Spotify zugänglich gemacht werden.

Das erste Interview führte Friederike Krippner mit Matthias

Steinmetz. Am heutigen Freitag erscheint das nächste Gespräch

mit Barbara Stollberg-Rilinger.

 

4. Neu: Twitter #wirforschenweiter

Ann-Christin Bolay (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) hat eine

Twitter-Serie initiiert, um unsere Forschungsprojekte auch in Zeiten

von  Corona und mobilem Arbeiten sichtbar zu machen und zu zeigen,

wie und wo zuhause weiter geforscht wird. Ihr Einfall wurde bereits
von einigen Beschäftigten der BBAW mit Begeisterung aufgegriffen;
sie haben Frau Bolay Fotografien ihres häuslichen Arbeitsplatzes

geschickt und erläutert, woran sie gerade arbeiten bzw. forschen.

Frau Bolay erstellt daraus kurze Tweets, die in loser Folge über den

Twitter-Kanal der BBAW gesendet werden:

https://twitter.com/bbaw_de 

Frau Bolay freut sich über weitere Einsendungen!

 

5. Neu: Webseite zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in
Zeiten von Home Office, Kita- und Schulschließungen

Frau Kramer hat mir mitgeteilt, dass unsere Frauenvertretung eine Liste

mit digitalen Angeboten zur Erleichterung der Vereinbarkeit von Familie

und Beruf in Zeiten von Home Office, Kita- und Schulschließungen

zusammengestellt hat. Sie umfasst u.a. eine Auswahl digitaler Lern- und

Beschäftigungsplattformen für Kinder unterschiedlichen Alters. Diese

Informationen sind für fast alle BBAW-Beschäftigten von Interesse.

Hier ist der Link: http://frauenvertretung.bbaw.de/informationen .

 

6. Zutrittsverhalten, Passierscheine und Arbeitseffektivität: Danke!

Wir haben relativ liberale Regelungen bzgl. des Gebäudezutritts und

der Verteilung von Passierscheinen beschlossen. Ich freue mich darüber,

dass die Großzügigkeit nicht ausgenutzt wird und die BBAW-Beschäftigten

durch ihr Verhalten zur Erreichung der Ziele der Kontaktreduzierung

zuverlässig beitragen. Alles funktioniert bestens, herzlichen Dank!

Ich freue mich auch über Rückmeldungen unserer „Heimarbeiter“.

So bin ich z. B. Herrn Hubmann für seinen Bericht über die Aktivitäten

der MEGA-Arbeitsstelle dankbar. Sie ist, u. a. auch durch die Schließung

des Moskauer Archivs betroffen, froh, dass die Pekinger Kollegen die

Arbeit wieder hochfahren und sogar Atemschutzmasken nach Berlin

schicken wollen. Er schätzt, dass  trotz aller Einschränkungen die

MEGA-Produktivität derzeit bei 75-80% liegt. (Am 1. April hätte ich

die kurzfristige Einstellung von Hennecke-Aktivisten zur

Norm(über)erfüllung vorgeschlagen.)

 

7. Zur mobilen Arbeit: Sollarbeitszeit

In den vergangenen beiden Wochen werden Sie – wie die MEGA –

gute Erfahrungen mit dem mobilen Arbeiten gemacht, aber auch die

mit dem Arbeiten im häuslichen Kontext verbundenen Belastungen

gespürt haben. Um dem Rechnung zu tragen, war in den BBAW-FAQs

zur Pandemie gesagt worden, dass im derzeitigen Ausnahmenzustand

„ausschließlich die arbeitsvertraglich festgelegte Sollarbeitszeit als

Arbeitszeit anerkannt wird.“ Ich bin darauf hingewiesen worden, dass

für eine derartige Anordnung die rechtliche Grundlage fehlt. Deshalb

möchte ich Sie darum bitten, sich im eigenen Interesse am Schutz
Ihrer Gesundheit, an der Sollarbeitszeit zu orientieren.

 

8. Die Dacherneuerung in der Jägerstraße läuft an

Nach einem Corona-Fall bei der Gerüstbaufirma ist der Personaleinsatz

wieder in Gang gekommen. Die Straßenfassade einschließlich Gerüstturm

mit Aufzug wird diese Woche fertig. Parallel dazu hat das Einrüsten des

Gartenhofs begonnen. In dieser Woche wird die Schadstoffsanierung

in den Dachbodenflächen abgeschlossen. Die Einrüstung der Hoffassade

und die Öffnungen des Dachs zum Abtransport der Schadstoffmaterialien

werden in der nächsten Woche beendet. Wundern Sie sich also nicht

über das Erscheinungsbild der BBAW, wenn Sie das nächste Mal

in die Jägerstr. kommen.

 

9. Veranstaltungsabsagen, Sitzungen, Videokonferenzen

Ich habe alle öffentlichen BBAW-Veranstaltungen im Mai abgesagt.

Bei einer Kooperationsveranstaltung müssen wir unseren Vorschlag

einer Absage noch mit den Partnern besprechen. Analog werden

wir im Juni verfahren. Bei verschiedenen Veranstaltungen habe

ich eine Durchführung über elektronische Medien angeregt.

Interne Sitzungen versuchen wir – je nach Sachlage – mit einer

Mischung aus Videokonferenz und physischer Präsenz zu bestreiten.

Der Personalrat hat am 31.3. damit begonnen; der Vorstand wird

bei seiner nächsten Sitzung am 14.5. ebenso verfahren. Den für

Sitzungen von Kommissionen, IAGs, etc. verantwortlichen Personen

gebe ich freie Hand, die internen Treffen nach den eigenen

Vorstellungen unter Einhaltung der Regeln zu organisieren. Die

BBAW wird Videokonferenzen etc. (soweit möglich) durch die
Verfügbarmachung von Geräten unterstützen.

 

10. Betriebsausflug abgesagt

So leid es mir tut, nach Rücksprache mit verschiedenen BBAW-
Mitarbeiterinnen und –Mitarbeitern, sehe ich mich gezwungen,

den Betriebsausflug, der am 3. Juni stattfinden sollte, abzusagen.

Ob und wann in diesem Jahr noch ein Betriebsausflug organisiert

wird, ist noch nicht entschieden.

 

11. Zum Schluss (und vermutlich noch kein Ende)

Staatssekretär Krach hat mitgeteilt, dass der Berliner Senat
voraussichtlich heute über eine Verlängerung der verordneten
Maßnahmen entscheidet.

 

 

Ich wünsche Ihnen größtmögliche und andauernde Gesundheitsfülle

Ihr

Martin Grötschel

 

 

P.S. 1: Sie merken, die BBAW ist eine Weiterbildungseinrichtung.

Das Wort Gesundheitsfülle kannte ich nicht, bis mir Undine

Kramer diese in dieser Woche in einer E-Mail wünschte. Es ist

ein äußerst seltenes Wort, denn es gibt nur sehr wenige Belege

für den Gebrauch von Gesundheitsfülle, u.a. bei Goethe und Tieck

(über die Online-Seiten der BBAW-Akademienvorhaben DWDS
und Goethe-Wörterbuch zu finden).

 

P.S. 2: In dem Augenblick, als ich auf „Senden“ klicken wollte,

kam eine Nachricht von der Pressestelle der Leopoldina, die

heute eine zweite Ad-hoc-Stellungnahme zu gesundheitsrelevanten

Maßnahmen in der Corona-Krise vorgelegt hat. Sie finden diese unter:

https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_04_03_Leopoldina_Stellungnahme_Gesundheitsrelevante_Ma%C3%9Fnahmen_Corona.pdf 

 

 

Prof. Dr. Martin Grötschel | Präsident

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)

Jägerstraße 22/23 | D-10117 Berlin

Tel.: +49 30 20370 645 | Fax: +49 30 20370 622

E-Mail: p(at)bbaw.de  | URL: www.bbaw.de 

 

 

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften