Studentische Hilfskraft (m/w/d

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung der Geistes- und Kulturwissenschaften. Sie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/-innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 25 Mio. Euro. Die Akademie sucht für die interdisziplinäre Arbeitsgruppe (IAG) Wandel der Universitäten und ihres gesellschaftlichen Umfelds: Folgen für die Wissenschaftsfreiheit?

eine studentische Hilfskraft (m/w/d)

im Umfang von 40 Stunden/Monat, ab sofort, befristet bis zum Laufzeitende des Projekts (30.09.2022).

Die IAG „Wandel der Universitäten und ihres gesellschaftlichen Umfelds: Folgen für die Wissenschaftsfreiheit?“ betrachtet die Auswirkungen des multiplen Wandels der deutschen Universitäten und ihres gesellschaftlichen Umfelds auf die Wissenschaftsfreiheit in Forschung und Lehre. Sie geht dabei auch der Frage nach, ob sich im Zuge dieses Wandels die Auffassung und Handhabung von Wissenschaftsfreiheit verändert haben.

Aufgaben:

  • Recherche und Aufbereitung wissenschaftlicher Daten zum Wandel der Universitäten
  • Unterstützung bei der Recherche und Auswertung von Dokumenten und Zeitungsartikeln im Themenfeld
  • Redaktion von wissenschaftlichen Texten
  • Unterstützung der IAG in ihrer Projektarbeit
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Literaturrecherche.

Voraussetzungen:

  • Erfahrungen mit Literatur- und Datenrecherchen
  • sichere Kenntnisse von Office Anwendungsprogrammen (insbesondere Word und Excel)
  • Interesse an Wissenschafts- und Hochschulforschung
  • interdisziplinäres Verständnis.

Die Vergütung erfolgt nach TV Stud II Berlin (Anwendungstarifvertrag des Landes Berlin). Dienstort ist Berlin.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplanes zu erhöhen; daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte möglichst elektronisch in einer PDF-Datei (max. 5 MB) bis zum 12.05.2021 unter der Kennziffer IAG 03/2021 an:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Referat Personal und Recht
Frau Ines Hanke
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
personalstelle@bbaw.de

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden, wenn ein Freiumschlag beigefügt wird.

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften