Exzellent, integrativ, unabhängig

Herzlich willkommen
bei der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine
Fach- und Ländergrenzen überschreitende Vereinigung herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit über 300-jähriger Tradition.
80 Nobelpreisträgerinnen und -träger prägen ihre Geschichte.

Mehr zur Akademie

Neues aus der Akademie

Leibniz-Medaille 2021

Der Virologe Christian Drosten und die Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim erhalten für ihre Verdienste in der Wissenschaftskommunikation die Leibniz-Medaille 2021. Sie wird im Rahmen des Leibniztages am 5. Juni im Konzerthaus Berlin verliehen.
Fotos: Wiebke Peitz, Charité-Universitätsmedizin / Viet Nguyen-Kim

Mehr Informationen 

Ausstellung „Lebensbilder: Christian Gottfried Ehrenberg. Zeichnungen“

Die Bilder unserer aktuellen Ausstellung zeigen das Akademiemitglied Ehrenberg als Zeitgenossen Alexander von Humboldts und Charles Darwins: Die präzise Vermessung und anschauliche Darstellung des Lebendigen galten dem mikroskopisch Kleinsten ebenso wie dem allbelebten Ganzen der Natur.

Informationen zum Besuch

Neue Vizepräsidentin

Ulrike Kuhlmann, Professorin für Stahlbau, Holzbau und Verbundbau an der Universität Stuttgart, ist neue Vizepräsidentin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Sie ist seit 2006 Ordentliches Mitglied der Technikwissenschaftlichen Klasse. Gemeinsam mit Präsident Christoph Markschies und Vizepräsidentin Julia Fischer bildet sie künftig das Präsidium der Akademie.

Zum Präsidium

Selbstgespräche über das Leben

Leben. Was bedeutet das eigentlich? Wie hört es sich an, wonach riecht es, und was ist eigentlich wichtig im Leben? Im Interview mit sich selbst suchen Akademiemitglieder verschiedener Disziplinen Antworten auf diese Fragen. Fünf Kurzfilme entwerfen Porträts bedeutender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und erzählen en passant fünf persönliche Geschichten des Lebens.

Zur Filmreihe

14 neue Akademiemitglieder

Herzlich willkommen! Ralph Bock (Biologie), Michael Brecht (Biologie), Alessandra Buonanno (Theoretische Physik), Holger Dobbek (Strukturbiologie), Angelika Eggert (Pädiatrische Onkologie), Onur Güntürkün (Psychologie), Gerald Haug (Erdsystemforschung), Thomas Höfer (Systembiologie), Heyo Kroemer (Pharmakologie / Pharmakogenomik), Sebastian Lehnhoff (Informatik), Dirk Uwe Sauer (Elektrotechnik und Informationstechnik), Kai Sundmacher (Systemverfahrenstechnik / Prozesstechnik), Hedda Wardemann (Biologie), Christiane Woopen (Ethik und Theorie der Medizin).

Jahresmagazin 2021

Mit Interviews und Beiträgen über die Zukunft der Akademie, über Wissenschaftskommunikation und Covid-19 und das Klima. Außerdem darin: ein Gespräch über Hermann von Helmholtz und Rudolf Virchow und die Vermessung des Lebendigen. Wie jedes Jahr, ein Heft voller Projekte und Themen aus der BBAW, diesmal in der gedruckten Ausgabe mit einer besonderen Beilage: Herlinde Koelbls Porträtfoto von Emmanuelle Charpentier.

Zum Jahresmagazin 

Aktuelle Veranstaltungen

15. Juni 2021
Selbstgespräche über das Leben: Christoph Markschies
Mediathek der BBAW

Leben. Was bedeutet das eigentlich? Wie hört es sich an, wonach riecht es, und was ist eigentlich wichtig im Leben? Im Interview mit sich selbst suchen Akademiemitglieder verschiedener Disziplinen Antworten auf diese Fragen. Fünf Kurzfilme entwerfen Porträts bedeutender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und erzählen en passant fünf persönliche Geschichten des Lebens.

Zur Veranstaltung
24. - 26. Juni 2021
Soziales Medium Brief
Online-Veranstaltung

Sharen, Liken, Retweeten im 18. und 19. Jahrhundert – Neue Perspektiven auf die Briefkultur

Zur Veranstaltung

Forschung

Geisteswissenschaftliche Forschung, die interdisziplinäre Bearbeitung wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Zukunftsfragen sowie der Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit bilden die Kernbereiche der Arbeit der Akademie. Aktuell haben zwei neue Akademienvorhaben begonnen: "Antiquitatum Thesaurus. Antiken in den europäischen Bildquellen des 17. und 18. Jahrhunderts" und "Erich Wolfgang Korngold Werkausgabe".

Mehr zu Forschung Alle Forschungsvorhaben Neu: Antiquitatum Thesaurus Neu: Korngold Werkausgabe

Aktuelle Publikationen

Befangenheit und Expertise in Berufungsverfahren: ein wissenschaftspolitischer Denkanstoß

Von Jochen Gläser, Wolf-Hagen Krauth, Christine Windbichler und Michael Zürn

Denkanstöße aus der Akademie, Heft 4, März/2021
Berlin 2021, 36 S.
ISBN 978-3-939818-96-0
 

Zur Publikation (PDF, 486KB) 
Wissenschaftsfreiheit in Deutschland. Drei rechtswissenschaftliche Perspektiven

Von Dieter Grimm, Lothar Zechlin, Christoph Möllers und Uwe Schimank

Wissenschaftspolitik im Dialog, Heft 14/2021

Berlin 2021, 51 S.

ISBN 978-3-939818-94-6

Zur Publikation (PDF, 755KB) 
Akademienprogramm

Das Akademienprogramm

Das Akademienprogramm dient der Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung des kulturellen Erbes. Es ist derzeit das größte geisteswissenschaftliche Forschungsprogramm der Bundesrepublik Deutschland. Es wird von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften koordiniert und fördert Langzeitforschungen in der geisteswissenschaftlichen, aber auch in der sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung. Träger des Programms und zuständig für die Bearbeitung der Vorhaben sind die acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Akademien und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Ausschreibung Akademienprogramm 2023

Jahresthema 2021|22 "Die Vermessung des Lebendigen"

Das neue Jahresthema fragt: „Wie wollen wir heute unter den Bedingungen zunehmend präziser Messbarkeit das Lebendige verstehen?“ und rückt so den Wettstreit der Disziplinen um die Deutung des Lebens in den Fokus. Anlass sind die 200sten Geburtstage des Physikers Hermann von Helmholtz und des Mediziners Rudolf Virchow. Ihre naturwissenschaftlichen Betrachtungsweisen und Vermessungstechniken verleihen im 19. Jahrhundert einer Lebenswissenschaft Kontur, die unsere Weltsicht bis heute entscheidend prägt. Gleichzeitig werden hier auch schon erhebliche Probleme der Vermessung deutlich.

Mehr dazu

Akademie und Schule

Ein wesentliches Anliegen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Denn der Grundstein für das spätere Interesse und die Begeisterung für Wissenschaft wird bei Kindern und Jugendlichen bereits sehr früh gelegt. Die Akademie hat daher ein vielfältiges Spektrum von Angeboten für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen entwickelt.

Mehr dazu
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften