Kalender Flyer Veranstaltungen

Veranstaltungen

Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
 

Die Akademie fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot. Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von Festveranstaltungen zum Leibniz- und Einsteintag über den „Salon Sophie Charlotte“, bei dem einmal jährlich unter einem thematischen Schwerpunkt das ganze Haus mit wissenschaftlich-künstlerischen Beiträgen bespielt wird, bis hin zu klassischen Vortragsformen oder Podiendiskussionen wie der „Akademievorlesung“, der „Ernst Mayr Lecture“ oder dem „ZEIT Forum Wissenschaft“. Die Akademie kooperiert in ihrem Veranstaltungsprogramm mit zahlreichen Partnern aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst. Tagungen zu aktuellen Forschungsprojekten runden das Veranstaltungsangebot der Akademie ab. 

 


 

Veranstaltungsprogramm Januar – April 2021


Wir haben unser Programm den aktuellen Bedingungen angepasst. Die meisten unserer Veranstaltungen finden nach wie vor online statt, einige können Sie im Livestream auf bbaw.de/live erleben. Aufzeichnungen finden Sie im Anschluss in unserer Mediathek.


Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Zuhören und Zusehen!

 

Aktueller Veranstaltungskalender (PDF, 1MB) 

04. - 06. März 2021
Verschoben auf Juni 2021 / Soziales Medium Brief

Sharen, Liken, Retweeten im 18. und 19. Jahrhundert – Neue Perspektiven auf die Briefkultur

Zur Veranstaltung
05. März 2021
Virtuelles Digital Humanities Kolloquium
17:00 - 19:00 Uhr Online

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
15. März 2021
Selbstgespräche über das Leben: Bénédicte Savoy
Mediathek der BBAW

Leben. Was bedeutet das eigentlich? Wie hört es sich an, wonach riecht es, und was ist eigentlich wichtig im Leben? Im Interview mit sich selbst suchen Akademiemitglieder verschiedener Disziplinen Antworten auf diese Fragen. Fünf Kurzfilme entwerfen Porträts bedeutender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und erzählen en passant fünf persönliche Geschichten des Lebens.

Zur Veranstaltung
17. März 2021
Corona-Gespräch IV – "Wie steht es um das Verhältnis der Geschlechter in der Krise?"
18:00 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

Vor einer „entsetzlichen Retraditionalisierung“ warnte Soziologin Jutta Allmendinger im ersten Lockdown. Zu den unvermeidbaren Reaktionen auf Schul- und Kitaschließungen gehört, dass sich Mütter aus dem Arbeitsmarkt zurückziehen, dass sich längst überholt geglaubte Strukturen im Verhältnis der Geschlechter neu etablieren.

Zur Veranstaltung
29. März 2021
Corona-Gespräch V – „Wie hat sich das Verhältnis von Virtualität und Präsenz in der Krise gewandelt?“
18:00 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

Die Corona-Krise hat die digitale Transformation beschleunigt: Neue virtuelle Arbeits- und Kommunikationsformen sind entstanden, Schulen und Hochschulen haben auf digitale Lehre umgestellt, Veranstalter auf Online-Angebote. Welche Art von Präsenz ermöglicht das Virtuelle?

Zur Veranstaltung
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften