Kalender Flyer Veranstaltungen

Veranstaltungen

Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
 

Die Akademie fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot. Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von Festveranstaltungen zum Leibniz- und Einsteintag über den „Salon Sophie Charlotte“, bei dem einmal jährlich unter einem thematischen Schwerpunkt das ganze Haus mit wissenschaftlich-künstlerischen Beiträgen bespielt wird, bis hin zu klassischen Vortragsformen oder Podiendiskussionen wie der „Akademievorlesung“, der „Ernst Mayr Lecture“ oder dem „ZEIT Forum Wissenschaft“. Die Akademie kooperiert in ihrem Veranstaltungsprogramm mit zahlreichen Partnern aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst. Tagungen zu aktuellen Forschungsprojekten runden das Veranstaltungsangebot der Akademie ab. 

 


 

Veranstaltungsprogramm Januar – April 2021


Wir haben unser Programm den aktuellen Bedingungen angepasst. Die meisten unserer Veranstaltungen finden nach wie vor online statt, einige können Sie im Livestream auf bbaw.de/live erleben. Aufzeichnungen finden Sie im Anschluss in unserer Mediathek.


Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Zuhören und Zusehen!

 

Aktueller Veranstaltungskalender (PDF, 1MB) 

19. April 2021
Akademievorlesung II – „Kann es eine 'ethische KI' geben?“
18:00 Uhr Online

Wenn in Diskussionen von „ethischer KI“ die Rede ist, könnte man mitunter annehmen, dass es neben dem Menschen nun mit der Künstlichen Intelligenz einen weiteren moralischen Akteur gibt. Dem geht der Wunsch voraus, wir Menschen könnten Computer so programmieren, dass sie unsere ethischen Standards besser erfüllen als wir selbst: Maschinen sind schließlich nicht voreingenommen oder auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Doch was ist eigentlich das „richtige“ ethische Konzept, mit dem KI arbeiten sollte?

Zur Veranstaltung
21. April 2021
Legitime Forschungsverbote?
17:00 Uhr Online

Dass die Freiheit der Forschung zwar grundrechtlich geschützt ist, aber dieser Schutz nicht unbegrenzt ist, dürfte kaum umstritten sein. Eine ausgeprägte öffentliche Debatte zu diesen Grenzen gibt es besonders in Bezug auf bestimmte Forschungsfelder bzw. Forschungsthemen: schon länger bei der Embryonal- und Stammzellenforschung oder bei Laborforschung mit Tieren und neuerdings auch immer häufiger in Bezug auf künstliche Intelligenz bzw. selbstlernende künstliche Systeme.

Zur Veranstaltung
26. April 2021
Akademievorlesung III – „Verantwortung und Künstliche Intelligenz: Ideen und Ausblick“
18:00 Uhr Online

Der Einsatz von KI-Systemen verspricht viele praktische Vorteile und kann sogar Leben retten, zum Beispiel durch den Einsatz von Fahrassistenzsystemen oder in der medizinischen Diagnose. Dennoch ist oft nicht nachvollziehbar, wie ein KI-System zu bestimmten Entscheidungen kommt und wer bei falschen Vorhersagen die Verantwortung trägt.

Zur Veranstaltung
27. April 2021
Antisemitismus - Wie aus dem alten Antijudaismus neuer Judenhass geworden ist
18:00 - 20:00 Uhr Livestream

Vorurteile gegen Juden sind uralt. Antisemitismus, also Judenhass ist gefährlich für die Demokratie. Woher kommt er, was können wir dagegen tun?

Zur Veranstaltung
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften