Adolf von (1914) Harnack

Adolf von (1914) Harnack

Kirchengeschichte, Religionsgeschichte, Akademiegeschichte

* 19.05.1851 (Dorpat)
 10.06.1930 (Heidelberg)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    16.01.1890
    bestätigt am:
    10.02.1890

Kurzbiographie

Nach dem Studium der Theologie in Dorpat 1874 Dozent, 1876 Professor für Kirchengeschichte an der Universität in Leipzig. 1879 Professor für Kirchengeschichte an der Universität in Gießen. 1886 Professor für Kirchengeschichte an der Universität in Marburg. 1888 Professor für Kirchengeschichte an der Universität in Berlin. 1900-1901 Rektor der Universität. 1906-1921 zugleich Generaldirektor der Königl. Bibliothek - später Preuss. Staatsbibliothek - in Berlin. 1911 Präsident der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften. Wirkl. Geh. Rat. (H. erhielt 1890 von der Berliner Akademie den Auftrag zur kritischen Ausgabe der "Griech.-christl. Schriftsteller der ersten drei Jahrhunderte". Er war Vorsitzender der Kirchenväter-Kommission der Akademie. Nach seiner Emeritierung leitete er den Hauptausschuß der "Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft".)

Normdaten

GND:
118546058 
Adolf von (1914) Harnack
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften