Peter Adolf Thiessen

Peter Adolf Thiessen

Physikalische Chemie, physikalisch-chemische Grundlagen der Verfahrenstechnik, Kolloidchemie, Elektrochemie

* 06.04.1899 (Schweidnitz)
 05.03.1990 (Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    29.06.1939
    bestätigt am:
    30.06.1939
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    29.07.1945
  2. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    22.10.1955

Kurzbiographie

1926 Privatdozent, 1932 Professor für physikalische Chemie an der Universität in Göttingen. 1933 Professor für physikalische Chemie an der Universität in Münster. 1935 Direktor des Instituts für Physikalische Chemie und Elektrochemie der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften in Berlin. 1945-1956 wissenschaftliche Tätigkeit in der UdSSR. 1956 Professor für physikalische Chemie an der Universität in Berlin. Zugleich Direktor des Instituts für Physikalische Chemie der Akademie in Berlin. 1957 Vorsitzender, 1966 Ehrenvorsitzender des Forschungsrates der DDR. 1958 Nationalpreis. 1981 Helmholtz-Medaille der Akademie. 1988 Ehrenspange der Akademie. (T. gehörte als Spartenleiter des Reichsforschungsrates zu den Mitgliedern, die 1945 aus der Mitgliederliste gestrichen wurden. 1955 wurde diese Entscheidung vom Präsidium aufgehoben.)

Normdaten

GND:
118895095 
Peter Adolf Thiessen
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften