Sigrid und Heinz Hannse-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 2013

2013

Den Sigrid und Heinz Hannse-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 2013 erhielt

Dr. Natalia Anatolyevna Lomova.
 

Natalia Lomova hat 2007 ihr Medizinstudium an der Moskauer Medizinischen Akademie abgeschlossen. Anschließend war sie bis 2009 am dortigen Departement für Gynäkologie und Geburtshilfe, Perinatalogie und Reproduktion an der Fakultät für berufliche Fortbildung tätig. Dem schloss sich eine weitere Ausbildungsphase am Forschungszentrum für Gynäkologie, Geburtshilfe und Perinatalogie des Russischen Gesundheitsministeriums an. In dieser Zeit wurde sie mit der V. I. Kulakov-Gedenkmedaille ausgezeichnet. Seit März ist sie als Junior-Wissenschaftlerin im Forschungszentrum für Geburtshilfe, Gynäkologie und Perinatologie des Russischen Gesundheitsministeriums tätig.


Natalia Lomova hat im Februar 2013 ihre Dissertation erfolgreich verteidigt, die sich mit Fragen einer plazentaren Fehlfunktion im Zusammenhang mit der Entwicklung von kongenitalen Infektionen und der Rolle von Immunfaktoren befasst. Kongenitale Infektionen, zu denen Erkrankungen wie Röteln, Toxoplasmose, Pilzinfektionen und Trichomonaden gehören, die aber auch erblich bedingt sein können, stellen eine nicht zu unterschätzende Komplikation bei Neugeborenen dar, die zu schweren Schädigungen z.B. des Gehirns und des gesamten sensorischen Systems führen können.


Natalia Lomova geht ihrerseits der Frage nach, inwieweit sich eine Korrelation einer plazentaren Fehlfunktion, bestimmter Aberrationen von Immunfaktoren wie IL-8, IL-6, IL-10 und der Entwicklung einer kongenitalen Infektion herstellen lässt. Es ist das Ziel ihrer weiteren Arbeit, aus diesen Erkenntnissen eine frühzeitige Diagnosemöglichkeit zu entwickeln sowie Frauen identifizieren zu können, die ein besonderes Risiko haben, eine plazentare Fehlfunktion zu entwickeln. Ihre bisher erbrachten Leistungen auf diesem Gebiet verdienen Anerkennung und lassen auf eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer wichtigen Forschungen schließen. Sie nutzt diesen Preis derzeit zu einem mehrwöchigen Aufenthalt als Gastärztin bei Professor Hans-Rudolf Tinneberg an der Frauenklinik und Hebammenlehranstalt des Universitätsklinikums Gießen.


Indem Natalia Lomova der Sigrid und Heinz Hannse-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften verliehen wird, würdigt die Aka-demie ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Frauenheilkunde.

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften