18. Zeit Forum der Wissenschaft "Palliativmedizin: Das Recht auf einen würdigen Tod"

24. Oktober 2005

Akademiegebäude, Eingang: Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin, Leibniz-Saal

"Palliativmedizin: Das Recht auf einen würdigen Tod"

18. Zeit Forum der Wissenschaft

DIE ZEIT und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius laden Sie zusammen mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum 18. ZEIT Forum der Wissenschaft ein, diesmal zum Thema "Palliativmedizin: Das Recht auf einen würdigen Tod".
Werden sie gefragt, wie sie sterben wollen, wünschen sich Menschen einen friedlichen Tod zuhause. Doch die Mehrheit stirbt anders: im Krankenhaus, von Ärzten versorgt, manche von Maschinen am Leben erhalten. 
Wie weit kann die Selbstbestimmung von Kranken gehen? Wie sinnvoll ist es, Menschen künstlich am Leben zu erhalten? Wer trägt die Verantwortung, wenn Patienten selbst keine Entscheidungen treffen können? Leistet die Patientenverfügung einen Beitrag zum humanen Sterben oder fördert sie die aktive Sterbehilfe?
Diesen Fragen gehen Experten aus Wissenschaft und Politik beim ZEIT Forum der Wissenschaft nach.

Es diskutieren:

Prof. Hanfried Helmchen, Ehem. Geschäftsführender Direktor der Psychiatrischen Klinik und Poliklinik der Freien Universität Berlin sowie Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Rob Jonquière, Vorsitzender der Niederländischen Vereinigung für ein freiwilliges Lebensende (NVVE), Amsterdam

Prof. Eckhard Nagel, Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth sowie Mitglied des Nationalen Ethikrates

Prof. Lukas Radbruch, Direktor der Klinik für Palliativmedizin am Universitätsklinikum Aachen

Brigitte Zypries, Bundesministerin der Justiz
Gesprächsleitung: Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT und
Uli Blumenthal, Redaktionsleiter "Forschung aktuell", Deutschlandfunk.

Anmeldung:

Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck in Berlin

Franco Bonistalli 
Veranstaltungsforum der
Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
Telefon: +49 / 30 / 27 87 18-17
Telefax: +49 / 30 / 27 87 18-18

 

Veranstaltungszeitraum:

18:30 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften