32. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT
Vertraue niemandem - mit Sicherheit im Netz

08. Dezember 2008

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

32. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

Vertraue niemandem - mit Sicherheit im Netz

Surfen, Chatten, Mailen, Onlinebanking - das Internet hat unsere  Kommunikations- und Informationsgewohnheiten revolutioniert. Doch das weltweite Netz birgt immer mehr Gefahren: Spams, Viren, Trojaner - bereits 86 Prozent aller registrierten Angriffe betreffen Privatcomputer. Und die Attacken werden immer professioneller. Private Firmen, Hacker, Internetkriminelle und auch der Staat versuchen an unsere Daten im Netz zu kommen, ohne dass wir es merken. Aber welches Maß an Sicherheit ist in der Informationsgesellschaft überhaupt möglich? 

Vertraue niemandem - offensichtlich ist die Sammlung und Kontrolle von Daten Folge der technischen Entwicklung. Ohne Vertrauen jedoch funktioniert weder das Internet noch die Zivilgesellschaft. Welche Maßnahmen zur Abwehr von missbräuchlichen Aktivitäten im Internet müssen ergriffen werden? Wie schützt der Staat seine Bürger und wie können sich die Bürger selbst schützen? Mit welchen neuen Kriminalitätsformen müssen andererseits die Sicherheitsbehörden in Verbindung mit dem Internet kämpfen?

Diesen Fragen widmen sich in der Diskussion:

- Univ.-Prof. Dr. Dirk Heckmann, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der Universität Passau und Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs

- Lars Reppesgaard, Buchautor "Das Google-Imperium"

- Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister des Innern

- Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz

Gesprächsleitung:
Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT
Ulrich Blumenthal, Redaktionsleiter "Forschung aktuell",
Deutschlandfunk

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um vorherige schriftliche Anmeldung beim Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck in Berlin (Franco Bonistalli) wird gebeten: zeit-forum(at)vf-holtzbrinck.de 
Telefonische Rückfragen: 030 / 27 87 18 17

Eine Veranstaltungsreihe von DIE ZEIT und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in
Kooperation mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie
der Wissenschaften.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.zeit.de/veranstaltungen 

Veranstaltungszeitraum:

18.30 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften