37. Zeit Forum Wissenschaft: Krise oder Hysterie - Vom Umgang mit möglichen Katastrophen

ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

28. April 2010

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Schweinegrippe, Klimawandel, Rinderwahn, Waldsterben. Wissenschaft, Gesellschaft und Politik tun sich schwer im Umgang mit künftigen Risiken. Warum wirkt manche Bedrohung im Nachhinein wie eine stark überwertete Aktie? Warum werden andere Gefahren nicht rechtzeitig erkannt und bekämpft?

37. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

Krise oder Hysterie – Vom Umgang mit möglichen Katastrophen

 

Schweinegrippe, Klimawandel, Rinderwahn, Waldsterben. Die Katastrophen der Gegenwart sind komplex und global. Ihre Auswirkungen sind schwer vorherzusagen, ihre Bekämpfung oft extrem teuer. Wissenschaft, Gesellschaft und Politik tun sich schwer im Umgang mit künftigen Risiken. Warum wirkt manche Bedrohung im Nachhinein wie eine stark überwertete Aktie? Warum werden andere Gefahren nicht rechtzeitig erkannt und bekämpft? Warum lassen sich mit Panik noch immer gute Geschäfte machen? Welche Rolle spielen die Medien?
 

Über den Umgang von Wissenschaft, Politik und Medien mit vermeintlichen Krisen diskutieren Experten auf dem 37. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT der Wochenzeitung DIE ZEIT, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Kooperation mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

  

Begrüßung

Frauke Hamann

Programmleiterin, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

 

Forum

Prof. Dr. Reinhard Burger

Vize-Präsident, Robert Koch-Institut

 

Prof. Dr. Gerd Gigerenzer

Risikoforscher, Direktor, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

 

Andrea Fischer

Beraterin und ehemalige Bundesministerin für Gesundheit zu Zeiten der BSE-Krise (1998 – 2001)

 

Prof. Dr. Günter Stock

Präsident, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

 

 Gesprächsleitung

 Ulrich Blumenthal

Redaktionsleiter „Forschung aktuell“, Deutschlandfunk

 

Andreas Sentker

Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

  

Anmeldung:

Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck in Berlin, Franco Bonistalli, zeit-forum@vf-holtzbrinck.de.

 

Eine Veranstaltungsreihe von DIE ZEIT und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Kooperation mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 

Um Anmeldung wird gebeten.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften