Alexander von Humboldt: Briefe aus Russland 1829

Buchpräsentation

18. Januar 2010

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin
Alexander von Humboldt: Briefe aus Russland 1829
Alexander von Humboldt: Briefe aus Russland 1829

Alexander von Humboldts seit der Zeit seines Freiberger Studiums geknüpfte russische Kontakte erlebten ihre maßgebliche Ausgestaltung mit seiner russisch-sibirischen Reise 1829 und blieben prägend für sein weiteres Leben und Arbeiten. Der Band legt in einer kommentierten Edition im Hauptteil die Briefe vor, die während der Reise von Humboldt geschrieben oder an ihn gerichtet wurden. Die Korrespondenz vermittelt ein farbiges Bild des Reisegeschehens, informiert über die geknüpften Kontakte und illustriert die von Humboldt und seinen Begleitern realisierten bzw. konzipierten Forschungen.

Eberhard Knobloch
Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle
Begrüßung

Olga Ziablova
Leiterin der Abteilung Wissenschaft, Kultur und Bildung,
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Grußwort

Christian Suckow
Anmerkungen zur russisch-sibirischen Reise Alexander von Humboldts

Ingo Schwarz
Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle
Sprach Humboldt russisch?

Hanns Zischler
Lesung aus den Briefen

Alexander von Humboldt: Briefe aus Russland 1829,
hrsg. von Eberhard Knobloch, Ingo Schwarz, Christian Suckow,
Berlin Akademie Verlag, 2009.

Weiterführender Link:
Akademie Verlag 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften