"Islamische Mission in den säkularisierten Gesellschaften Europas: zwischen Bereicherung und Konflikt" Vortrag von Dr. Henning Wrogemann. Eine Veranstaltung des Verbundprojektes "Muslime in Europa"

02. Juli 2007

Einstein-Saal

Eine Veranstaltung des Verbundprojektes "Muslime in Europa"

Vortrag

Islamische Mission in den säkularisierten Gesellschaften Europas: zwischen Bereicherung und Konflikt

2. Juli 2007 um 18.00 Uhr

Privatdozent Dr. Henning Wrogemann (Missionsseminar in Hermannsburg)
Prof. Dr. Dietrich Reetz (Humboldt-Universität zu Berlin, Zentrum Moderner Orient, Berlin)

Henning Wrogemann, Theologe und Religionswissenschaftler, hat sich intensiv mit der islamischen Mission und dem Vergleich mit christlichen Erfahrungen befasst. Nachrichten über missonarische Aktivitäten von Muslimen im überwiegend christlichen Europa lösen heute in der Öffentlichkeit oft Fragen und Besorgnis aus. Doch wie zeitgemäß ist missionarische Tätigkeit im modernen Europa überhaupt? Stellt der Wechsel religiöser Zugehörigkeit ein Problem dar und wie gehen beide Religionen damit um? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus für ein säkulares Gesellschaftsverständnis? In seinem Vortrag wird er der Frage nachgehen, was Missionieren heute heißt und wie Islam und Christentum dabei in der westlichen Gesellschaft vorgehen.
Dietrich Reetz, Sprecher des Verbundprojektes „Muslime in Europa“, ist Politikwissenschaftler und Südasienspezialist. Er untersucht die Aktivitäten der islamischen Missionsgemeinschaft der Tablighi Jama‘at. In seinem ergänzenden Beitrag wird er Vorgehen und Ziele dieser Bewegung in Europa erläutern.
Im Anschluß freuen wir uns auf eine spannende Diskussion.

Diese Veranstaltung unterstützt das Jahresthema 2007/2008 „Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.



ORT

Berlin-Brandenburgische Akademie
der Wissenschaften
Einstein-Saal
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin


INFORMATIONEN

Zentrum Moderner Orient
Kirchweg 33
14129 Berlin
Tel. 030/80307-0
www.zmo.de/muslime_in_europa/ 

VERANSTALTER

Das Verbundprojekt „Muslime in Europa und ihre Herkunftsgesellschaften in Asien und Afrika“ untersucht in sechs Teilstudien Gruppen, Bewegungen und Institutionen religiöser Muslime in verschiedenen europäischen
Ländern sowie ihre Verbindungen zu ihren Herkunftsgesellschaften in Asien und Afrika.
Neben dem Zentrum Moderner Orient in Berlin beteiligen sich die Universitäten Frankfurt/Oder, Hamburg und Halle.

VORANKÜNDIGUNG:

Da‘wa in Deutschland: Mission, Dialog oder Kommunikation?
Ein Werkstattgespräch zwischen Wissenschaftlern, Vertretern muslimischer Gemeinden und der
Öffentlichkeit
Ort: Galerie der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin am Hackeschen Markt; Zeit: 31.10.2007, 19.00 Uhr

Weitere Informationen über diesen Termin 

Veranstaltungszeitraum:

18.00

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften