Leibniztag (Festsitzung)

03. Juli 2004

Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Der Präsident

der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Dieter Simon

bittet zur

Festsitzung zum Leibniztag

Sonnabend, 3. Juli 2004, 10 Uhr

Konzerthaus Berlin
- Schauspielhaus am Gendarmenmarkt -Festsitzung zum Leibniztag


Programm
_______________________________________________

Begrüßung durch den Präsidenten
<BR Akademie
Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Akademie
an Werner Albring 


Verleihung der Helmholtz-Medaille
an Hans-Ulrich Wehler 


Verleihung der Leibniz-Medaille
an Hasso Plattner 


Jocelyn B. Smith singt Love Songs von Mikis Theodorakis*)

Bericht des Präsidenten 


Anschließend Empfang im Leibniz-Saal des Akademiegebäudes am Gendarmenmarkt


Einlaß: 9.15 Uhr
Die Gäste werden gebeten, ihre Plätze bis 9.50 Uhr einzunehmen.


*)
Jocelyn B. Smith lebt als Amerikanerin in Berlin und gilt mittlerweile als eine der ausdruckstärksten und stimmgewaltigsten Soul-Interpretinnen. In New York geboren, kam sie mit 24 Jahren zum ersten Mal nach Berlin, verliebte sich in diese Stadt und erklärte sie von da an zu ihrer Wahlheimat. Sie begann früh mit einer klassischen Klavierausbildung, entdeckte danach aber ihre Leidenschaft für den Gesang. Inzwischen gastiert sie weltweit und ist in Jazz-Kellern ebenso zuhause wie in der Philharmonie. Sie sang nach dem 11. September vor 200 000 Zuhörern vor dem Brandenburger Tor und trat in "Surrogate Cities" des zeitgenössischen Komponisten Heiner Goebbels sowie in Mikis Theodorakis Oper "Die Metamorphosen des Dionysos" auf. Die Begegnung mit dem griechischen Komponisten hat sie musikalisch stark geprägt. Seine Lieder gehören zu den eindringlichsten ihres Repertoires.
Jovelyn B. Smith wird begleitet von
Henning Schmiedt - Piano
Volker Schlott - Saxophon

Eintritt frei

Um Anmeldung
zur Festsitzung zum Leibniztag 2004
wird gebeten unter:
nickel@bbaw.de, Tel.: 030/20 370 241

Veranstaltungszeitraum:

10.00

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften