Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Abendveranstaltung

29. August 2019

Panoramaraum der Katholischen Akademie Hamburg, Herrengraben 4, 20459 Hamburg

„Morgenstunden. Vorlesungen über das Daseyn Gottes“ hieß 1785 das letzte Werk Moses Mendelssohns. Bei den Mendelssohn-Lektionen sprechen Persönlichkeiten aus eigener Lebenserfahrung zu Themen der Gegenwart, auf dem Hintergrund der Lebensthemen des jüdischen Philosophen und seiner Leidenschaft für den Dialog.

Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg
Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Wie kommt Toleranz in die Welt? Was verbindet Glaube und Vernunft? Welche sicheren Antworten finden wir auf Grundfragen unserer Existenz? Warum sollten wir miteinander sprechen? „Morgenstunden. Vorlesungen über das Daseyn Gottes“ hieß 1785 das letzte Werk Moses Mendelssohns. Bei den Mendelssohn-Lektionen sprechen Persönlichkeiten aus eigener Lebenserfahrung zu Themen der Gegenwart, auf dem Hintergrund der Lebensthemen des jüdischen Philosophen und seiner Leidenschaft für den Dialog.

 

Die Vortragsreihe findet alternierend in Berlin und Hamburg statt.

 

Eine Kooperation mit der Mendelssohn-Gesellschaft, der Katholischen Akademie Hamburg, der Stiftung Neue Synagoge Berlin-Centrum Judaicum und des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden.

 

Mit Unterstützung der Ilse- und Dr. Horst Rusch-Stiftung.

 

 

Anmeldung unter programm@kahh.de

 

 

Harald Welzer
Sozialpsychologe

Teilnahmegebühr 10 €. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften