MP3 und Internet. Vorlesung der Technikwissenschaftlichen Klasse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

20. Februar 2008

Leibniz-Saal

Vorlesung der Technikwissenschaftlichen Klasse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

MP3 und das Internet

Einführung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Lucas
Sekretar der Technikwissenschaftlichen Klasse der
Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Vortrag I: MP3 – Grundlagen der Audio-Datenkompression
in Physik und Psychoakustik

Prof. Dr.-Ing. Peter Noll
o. Professor (i.R.), Institut für
Telekommunikationssysteme, TU Berlin, Akademiemitglied

Vortrag II: MP3 – Von der Grundlagenforschung zum Milliardengeschäft
Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg
Direktor des Instituts für Medientechnik, TU Ilmenau,
Leiter des Fraunhofer-Instituts für Digitale
Medientechnologie, Ilmenau,
Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

Das MP3-Codierverfahren hat die digitale Speicherung und Wiedergabe von Audiosignalen weltweit revolutioniert, insbesondere auch durch seine Verknüpfung mit dem Internet.

Peter Noll, einer der geistigen Väter von MP3, wird die Prinzipien der Digitalisierung von Audiosignalen und die psychoakustischen Grundlagen des Hörens beschreiben. Insbesondere wird er anhand akustischer Experimente demonstrieren, wie unser Wissen über die menschlichen Höreigenschaften für die Technik der uns wohlvertrauten Wiedergabegeräte für Musik mit stark reduzierter Datenrate nutzbar gemacht werden kann.

Karlheinz Brandenburg, Haupterfinder des MP3-Verfahrens, zeigt auf, wie durch das Zusammenspiel unterschiedlicher früher Forschungsideen ein Weltstandard geboren wurde. Durch die Verknüpfung mit dem Internet sind nun umfangreiche Speicherung, der Austausch von Musik-Signalen und deren einfache Verbreitung, z. B. im Internet-Radio, möglich geworden. Die Compact Disc (CD)–Technologie verliert an Bedeutung, die Musikindustrie muss sich neu erfinden. Abschließend wird auf aktuelle Entwicklungen im Umfeld der digitalen Medien eingegangen, beispielsweise auf Verfahren der automatischen Suche von Musiktiteln.

Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Der Pianist Tomas Bächli und der Sprecher Peter Gößwein umrahmen die Veranstaltung mit Musik von Ludwig van Beethoven, Charles Ives und Herbert Brün, sowie Texten aus der Autobiographie Konrad Zuses, dem Erfinder des Computers.

In der Vorlesungsreihe der Technikwissenschaftlichen Klasse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften werden aktuelle Themen der Technik vorgestellt.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2008 "Mathematik".

Weitere Informationen:
Dr. Elke Senne, Tel. 030/20 370–529, E-Mail: senne@bbaw.de

 

Veranstaltungszeitraum:

19.00 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften