Pressekonferenz zur Präsentation des "Manifest Gesundheitssystem" mit Prof. Stock, Prof. Gethmann, Prof. Henke, Prof. Taupitz

19. September 2006

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal

Manifest Gesundheitssystem

Einladung zur Pressekonferenz anlässlich der

 

Veröffentlichung des „Manifest Gesundheitssystem“

hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

 

Dienstag, 19. September 2006, 10.00 – 11.30 Uhr

Akademiegebäude, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Einstein-Saal

 

Keine Reform der Großen Koalition ist so umstritten wie die Gesundheitsreform. Gleichwohl herrscht weitgehend Konsens, dass eine grundlegende Veränderung des Systems unausweichlich ist. Mittlerweile liegen Prognosen zu den erwartbaren Beitragssätzen bei bis zu 34 Prozent.

Die Reform des deutschen Gesundheitswesens ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Dabei wird die öffentliche Debatte weitgehend von Vertretern berufs-ständischer, kommerzieller und politischer Interessen beherrscht.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften will in diese aktuelle Dis-kussion eingreifen, indem sie mit dem „Manifest Gesundheitssystem“ wissenschaftliche Argumente liefert für eine grundsätzliche Umstellung und langfristige Ausrichtung unseres Gesundheitssystems. Die Empfehlungen basieren auf den Ergebnissen der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Gesundheitsstandards, die ihre Arbeit Anfang 2000 aufgenommen hat.

Die Autoren berücksichtigen in ihren Reformvorschlägen anthropologische, ethische, medizinische, rechtliche, soziale und ökonomische Faktoren. Sie plädieren unter anderem für

·        den Staat als Gewährleistungsstaat

·        mehr Wettbewerb in der Krankheitsversorgung

·        Transparenz der Finanzströme zwischen den Akteuren der Sozialversicherung

·        das Recht des Bürgers, nicht unnötig mit Abgaben belastet zu werden

Das Manifest formuliert 10 Eckpunkte zur Erneuerung des Gesundheitssystems. Es wird auf der Pressekonferenz präsentiert von

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Stock

Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann

Professor für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen und Direktor der Europäischen Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH

Prof. Dr. Klaus-Dirk Henke  

Professor für Finanzwissenschaft und Gesundheitsökonomie am Fachbereit Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin

Prof. Dr. Jochen Taupitz

Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Mannheit, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim

 

Wir bitten um Anmeldung bis zum 18. Sept. 2006

unter Tel. 030/20370-657, E-Mail: glerch@bbaw.de oder per Fax.

 

„Manifest Gesundheitssystem“ Die Grundlagen eines dauerhaften Gesundheitssystems,

C.F. Gethmann, W. Gerok, H. Helmchen, K.-D. Henke, J. Mittelstraß, E. Schmidt-Aßmann, G. Stock, J. Taupitz, F. Thiele, hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin 2006, 44 Seiten

 

Veranstaltungszeitraum:

10.00 - 11.30 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften