Vom Gleichrichter zum Integrierten Schaltkreis. Der Siegeszug der modernen Mikroelektronik

Akademievorlesung

25. November 2010

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Die Geschichte der Mikrolelektronik beginnt mit der Entdeckung eines kleinen Kristalls, der den Strom nur in einer Richtung durchlässt. Zwischen dieser Entdeckung und dem heutigen Stand der Mikroelektronik liegen viele kleine Zwischenschritte, über die Hans Joachim Queisser und Till Schlösser im Rahmen dieser Veranstaltung sprechen werden.

Vom Gleichrichter zum Integrierten Schaltkreis. Der Siegeszug der modernen Mikroelektronik
Vom Gleichrichter zum Integrierten Schaltkreis. Der Siegeszug der modernen Mikroelektronik

Am Anfang der Geschichte der Mikroelektronik 1874 steht die Entdeckung des Gymnasiallehrers Karl Ferdinand Braun: ein kleiner Kristall lässt den Strom nur in einer Richtung durch. Nach mehr als einem halben Jahrhundert wird anstelle der klobigen Röhre die kleine Germanium-Diode entwickelt. Aus Germanium bestand auch das erste Verstärker-Bauelement, der Transistor, den William Shockley mit seinen Mitabeitern 1947 erfand. Im Jahr 1960 schließlich gelingt im „Silicon Valley“ der die Welt verändernde Durchbruch: die Erfindung der Silizium-Schaltkreise bringt die moderne Mikroelektronik hervor.

Die Vorträge geben einen Überblick über die Mikroelektronik von ihren Anfängen bis zu neuesten Entwicklungen.

 

Prof.Dr.rer.nat. Hans-Joachim Queisser (Jg.1931) hat den Anfang der Mikroelektronik an der Seite des Transistor-Erfinders William Shockley selber mitgestaltet. Zurück in Deutschland wurde er zu einem Motor der Forschung und Entwicklung moderner Bauelemente.



Dr.rer.nat. Till Schlösser (Jg.1965) war einer der maßgeblichen Bauelement-Technologen bei Infineon und Qimonda und erhielt den Technikpreis der Akademie 2010 für seine neuartigen Transistor-Strukturen kleinster Abmaße. Gegenwärtig ist er bei Global Foundries in Dresden tätig.
 

 

Begrüßung
Pascal Decker
Vorstand der Stiftung Brandenburger Tor

 

Einführung
Klaus-Peter Schmitz
Sekretar der Technikwissenschaftlichen Klasse der Akademie

 

Der Anfang der Silizium-Zeit
Hans-Joachim Queisser
Max-Planck-Institut für Festkörperforschung Stuttgart

 

Heutiger Stand der Mikroelektronik
Till Schlösser
Global Foundries Dresden

 

Musikalisch-Literarische Illustrationen
Peter Gößwein & Partner

 

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stiftung Brandenburger Tor und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften