VORLESUNG DER TECHNIKWISSENSCHAFTLICHEN KLASSE
Brückenschlagen -
Baukunst zwischen Technik und Schönheit

19. Februar 2009

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

VORLESUNG DER TECHNIKWISSENSCHAFTLICHEN KLASSE

Brückenschlagen - Baukunst zwischen Technik und Schönheit

In der Vorlesungsreihe der Technikwissenschaftlichen Klasse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften werden aktuelle Themen der Technik vorgestellt.

 

Seit Jahrhunderten stehen Brücken für die Überwindung von Hindernissen. Immer kühnere Viadukte werden von Bauingenieuren geplant und errichtet, überspannen Flüsse, Täler und Schluchten und verbinden Menschen. Wie wenige andere Bauwerke vereinigen sie in harmonischer Weise Anforderungen technischer Zweckmäßigkeit und Sicherheit mit Ansprüchen an die Schönheit ihrer Gestaltung. Immer wieder führt der Brückenbau bahnbrechend zu neuer Technik und wird so zum Symbol der Baukunst unserer Zeit. An diesem Abend geben ausgewiesene Experten des Brückenbaus einen spannenden Einblick in ihre Arbeit.

 

 

 

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Lucas

Vizepräsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

 

Dr. Pascal Decker

Vorstand Stiftung Brandenburger Tor

Zum Entwerfen von Brücken

Prof. Dr.-Ing. Jörg Schlaich

Emeritierter Professor für Massivbau und ehemaliger Leiter des Instituts für Konstruktion und Entwurf der Universität Stuttgart, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Schlaich Bergermann und Partner (SBP)

 

 

Brücken verbinden – Neue Möglichkeiten durch Forschung

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Kuhlmann

Professorin für Stahlbau, Holzbau und Verbundbau, Leiterin des Instituts für Konstruktion und Entwurf der Universität Stuttgart, Akademiemitglied

 

 

Millau-Viadukt – die Brücke der Superlative

Prof. Dr. Michel Virlogeux

Ehemaliger Leiter der Abteilung Brückenbau, SETRA-Gesellschaft für Autobahnbau, emeritierter Professor der École Nationale de Ponts et Chausées in Paris, Inhaber des Ingenieurbüros „Ouvrages d' Art“, Bonnelles/Frankreich

 

 

Literarisch-musikalische Intermezzi

Tomas Bächli & Peter Gößwein

 

 

Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen von Besuchergruppen ab 5 Personen bitte an iuk-sekretariat@bbaw.de.

 

 

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stiftung  Brandenburger Tor  und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.


Die Vorlesung findet statt im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2009 "Forschungsexpedition Deutschland". Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine der deutschlandweiten Stationen für den "Expeditionspass" des Wissenschaftsjahres.

Veranstaltungszeitraum:

18 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften