Zeit Forum der Wissenschaft "Mit neuer Strahlkraft: Die Zukunft der Kernenergie"

27. Oktober 2004

Akademiegebäude, Leibniz-Saal

Zeit Forum der Wissenschaft

ZEIT Forum der Wissenschaft

<üxml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /ü>  

 

"Mit neuer Strahlkraft: Die Zukunft der Kernenergie"

 

 

 

Mittwoch, 27. Oktober 2004 -18.30 Uhr

Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften,

Berlin Gendarmenmarkt

 

 

DIE ZEIT lädt Sie zusammen mit der ZEIT-Stiftung, dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum 14. ZEIT FORUM DER WISSENSCHAFT, diesmal zum Thema "Mit neuer Strahlkraft: Die Zukunft der Kernenergie" ein.

 

Die Kernenergie erlebt weltweit eine Renaissance. In vielen Staaten sind neue Reaktoren in Planung. Wird  Deutschland bald im Abseits stehen? Sind alternative Energien tatsächlich eine verlässliche Alternative? Rechtfertigen hohe Energiepreise und das Schwinden der fossilen Energiereserven den Ausstieg aus dem Ausstieg? Und kann sich Deutschland überhaupt leisten, die vormals technologische Führerschaft auf dem Feld zu verlieren?

 

Diesen Fragen widmet sich Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik beim Zeit Forum der Wissenschaft in Berlin.

 

 

 

 

Begrüßung:

Prof. Dr. Michael Göring, geschäftsführender Vorstand, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

 

Es diskutieren:

Dr. Ralf Güldner, Geschäftsführer, Framatome ANP GmbH

Prof. Dr. Dr. h.c. Hasso Hofmann, Professor em. für Öffentliches Recht, Rechts- und Staatsphilosophie und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Friedrich Merz, MdB, Stv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Minister Jürgen Trittin, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Prof. Dr.-Ing. Alfred Voß, Leiter des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) an der Universität Stuttgart

Gesprächsleitung: Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT und
Ulrich Blumenthal, Redaktionsleiter "Forschung aktuell", Deutschlandfunk.

 

 

 

Ø      Übertragungen:

Deutschlandfunk

Live-Übertragung auf Langwelle 153 kHz

 

PHOENIX - Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF

30.10.2004 ab 22.15 Uhr und 31.10.2004 ab 17.00 Uhr

 

 

 

 

Veranstaltungszeitraum:

18.30 Uhr

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften