Carl Friedrich Weiss

Carl Friedrich Weiss

Physik, Kernphysik, Radiochemie

* 24.01.1901 (Leipzig)
 28.10.1981 (Leipzig)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    15.06.1961
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    23.04.1964
  2. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    23.04.1964

Kurzbiographie

1931 Wissenschaftlicher Angestellter, später Regierungsrat und Mitglied der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt in Berlin. 1946-1955 wissenschaftliche Tätigkeit in der UdSSR. 1956 Professor für Chemie an der Universität in Leipzig. 1958 zugleich Direktor des Instituts für Angewandte Radioaktivität der Akademie in Leipzig. 1958 Nationalpreis.

Carl Friedrich Weiss
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften