Charles-François Dominique de Villers

Romanistik

* 04.11.1765 (Boulay/Lothr.)
 26.02.1815 (Göttingen)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    25.06.1812

Kurzbiographie

Gelehrter und Schriftsteller. 1781 Leutnant, 1789 Kapitän in der französischen Armee; Adjutant des Marquis de PUYSEGUR. 1811 Professor für Philosophie in Göttingen. (V. floh nach Ausbruch der Französischen Revolution zunächst nach Aachen und begann 1796 ein Studium in Göttingen. Danach Aufenthalt in Lübeck, wo er Beziehungen zu Schriftstellern und Philosophen unterhielt. Er übersetzte Werke u. a. von KANT und LUTHER in die französische Sprache. 1811 verhaftet und aus Lübeck von der französischen Besatzungsmacht ausgewiesen. Im gleichen Jahr Professor in Göttingen; zugleich Sekretar der Akademie der Wissenschaften in Göttingen.)

Normdaten

GND:
118627031 
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften