Erich Correns

Erich Correns

Chemie; Faserstoff-Forschung, Zellulosechemie

* 12.05.1896 (Tübingen)
 18.05.1981 (Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    28.06.1951

Kurzbiographie

1922 Assistent am Institut für Lederforschung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften in Dresden. 1924 technischer Chemiker in der Deutschen Celluloid-Fabrik Ellenburg. 1925 Chemiker in der IG-Farben Industrie Elberfeld/Dormagen. 1937 Fabrikations- und Werkleiter, 1939 Wissenschaftler und beratender Chemiker in der Thüringischen Zellwolle AG. 1946 Werkleiter der Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal in Blankenstein. 1947 Industriedirektion Zellstoff und Papier der Landeseigenen Betriebe Thüringen. 1948 Werkleiter des Kunstfaserwerkes Wilhelm PIECK in Schwarza. 1951 Direktor des Instituts für Faserstofforschung der Akademie in Teltow-Seehof. 1953 zugleich Professor an der Technischen Hochschule in Dresden. 1950 Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR. 1949 Nationalpreis.

Normdaten

GND:
107634414 
Erich Correns
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften