Georg Waitz

Georg Waitz

Geschichte, Verfassungsgeschichte

* 09.10.1813 (Flensburg)
 24.05.1886 (Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    14.04.1842
    Änderung/Austritt/Ausschluss
    21.01.1875
  1. Ordentliches Mitglied
    21.01.1875
    bestätigt am
    03.04.1875

Kurzbiographie

(Schwiegersohn von v. SCHELLING, Friedrich Wilhelm Joseph) 1836 Mitarbeiter der Monumenta Germaniae Historica in Berlin. 1842 Professor für Geschichte an der Universität in Kiel. 1849 Professor für Geschichte an der Universität in Göttingen. Mehrfach Rektor. 1875 Vorsitzender der Generaldirektion der Monumenta Germaniae Historica in Berlin. 1874 Geh. Regierungsrat. (W. war auch politisch tätig und 1848 Bevollmächtigter der Provisor. Regierung Schleswig-Holsteins sowie Abgeordneter der Nationalversammlung in Frankfurt a.M. Als Mitglied des Verfassungsausschusses wandte er sich gegen das aktive Wahlrecht der Arbeiter, Landarbeiter und anderer nicht selbständiger Berufsgruppen. 1849 trat er aus der Nationalversammlung aus. Die Wahl von W. zum Ordentlichen Mitglied erfolgte unter der Bedingung eines Umzuges nach Berlin, da der Vorsitzende der Generaldirektion der Monumenta Germaniae Historica seinen Wohnsitz in Berlin haben mußte.)

Normdaten

GND:
119059142 
Georg Waitz
Kontakt
Dr. Wolf-Hagen Krauth
Wissenschaftsdirektor
Wissenschaftsadministration
Tel.: +49 (0)30 20370 428
krauth(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften