Gustav Heinrich Konrad von Gossler

* 13.04.1838 (Naumburg/Saale)
 29.09.1902 (Danzig)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ehrenmitglied
    gewählt:
    21.12.1899
    bestätigt am:
    05.03.1900

Kurzbiographie

1861 Referendar, 1864 Assessor am Oberlandesgericht in Insterburg. 1865 Landrat des Kreises Darkehmen. 1875 Hilfsarbeiter im Ministerium des Innern. 1878 Mitglied des Oberverwaltungsgerichts in Berlin. 1879 Unterstaatssekretär im Ministerium für geistl. Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. 1881-1891 Präsident des Reichstages und Minister für geistl. Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. 1891 Oberpräsident der Provinz Westpreußen. (G. wurde 1877 als Mitglied der deutsch-konservativen Partei Mitglied des Reichtstages. Seine Wahl zum EM erfolgte anläßlich des 200-jährigen Jubiläums der Akademie.)

Normdaten

GND:
116788070 
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften