Gustav Hertz

Gustav Hertz

Physik

* 22.07.1887 (Hamburg)
 30.10.1975 (Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    25.11.1954

Kurzbiographie

1917 Privatdozent an der Universität in Berlin. 1920 Wissenschaftler am Physikalischen Labor der PHILIPS-Glühlampenfabrik Eindhoven. 1925 Professor für Physik an der Universität in Halle. 1928 Professor für Physik, 1935 Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg. Zugleich Leiter des Forschungslaboratoriums der SIEMENS-Werke. 1945-1954 wissenschaftliche Tätigkeit in der UdSSR. 1954 Professor für Physik an der Universität in Leipzig und Direktor des Physikalischen Instituts. Rektor der Universität. 1963-1968 Sekretar der Klasse für Mathematik, Physik und Technik der Akademie. 1926 Nobelpreis für Physik. 1955 Nationalpreis. 1959 Helmholtz-Medaille der Akadmie.

(Biographisches zu Gustav Hertz siehe auch unter: http://www.bbaw.de/akademie/kalender/index.htm)

Normdaten

GND:
118703927 
Gustav Hertz
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften