Hermann von (1883) Helmholtz

Hermann von (1883) Helmholtz

Physik, Physiologie, Mathematik

* 31.08.1821 (Potsdam)
 08.09.1894 (Charlottenburg)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    15.01.1857
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    05.05.1870
  2. Auswärtiges Mitglied
    gewählt:
    05.05.1870
    bestätigt am:
    01.06.1870
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    01.04.1871
  3. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    01.04.1871

Kurzbiographie

1842 Dr. med.; Militärarzt in Potsdam. Zugleich Lehrer für Anatomie an der Kunstakademie in Berlin und Gehilfe der anatom.-zoolog. Sammlung. 1849 Professor für Physiologie an der Universität in Königsberg. 1855 Professor für Anatomie und Physiologie an der Universität in Bonn. 1858 Professor für Physiologie an der Universität in Heidelberg. 1871 Professor für Physik an der Universität in Berlin und Direktor des Physikalischen Instituts. 1877-1878 Rektor der Universität. 1888 Präsident der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt. Wirkl. Geh. Rat. (Nach H. ist die höchste wissenschaftliche Auszeichnung der Akademie, die Helmholtz-Medaille, benannt, die 1891 gestiftet und 1892 erstmals verliehen wurde.)

(Biographisches zu Hermann von Helmholtz siehe auch unter: http://www.bbaw.de/akademie/kalender/index.htm)

Normdaten

GND:
11854893X 
Hermann von (1883) Helmholtz
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften