Johann Friedrich Faber

Mathematik

 10.1745 (bei Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    23.01.1744

Kurzbiographie

Mathematiker in Berlin. Die Aufnahme von F. als Mitglied entsprach einem Wunsche Friedrichs II., bei Beginn der Reform der Akademie 1744, "ein Subjekt zu suchen", das den Fonds der Akademie verwaltet. Am 14. Februar 1744 wurde F. zum Tresorier der Akademie bestellt. In dieser Funktion war er für die Akademiekasse zuständig. Die mathematische Klasse wählte F. am 13. Februar 1744 zu ihrem Klassensekretar. Da er von den 1744 im Zuge der Neugründung der Akademie zu Geschenkzwecken angefertigten Silberkapseln für die Ausschmückung der Mitgliedsdiplome zwei Kapseln veruntreut hatte, wurde sein Gehalt für das 3. Quartal 1745 einbehalten. Schon im Mai 1745 hatte F. Berlin verlassen und sich auf das Gut des Grafen von Gotter zurückgezogen, wo er im Oktober des gleichen Jahres verstarb und so seiner schon beschlossenen Entlassung aus dem Akademiedienst zuvorkam.

Kontakt
Dr. Wolf-Hagen Krauth
Wissenschaftsdirektor
Wissenschaftsadministration
Tel.: +49 (0)30 20370 428
krauth(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften