Karl Friedrich Neumann

Orientalistik, Geschichte

* 28.12.1798 (Reichmannsdorf bei Bamberg)
 17.03.1870 (Berlin)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    10.12.1829

Kurzbiographie

1821 Lehrer am Gymnasium in Würzburg, später in Speyer. 1833 Professor für armenische und chinesische Sprache und für Länder- und Völkerkunde an der Universität in München. (N. hieß eigentlich BAMBERGER. Er trat 1818 zum Protestantismus über und änderte seinen Namen. N. wurde 1852 wegen liberaler Gesinnung von der Universität München entlassen. Er wirkte danach bis 1863 in München, ab 1863 in Berlin als Geschichtsschreiber.)

Normdaten

GND:
116962259 
© 2022 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften