Ludwig Prandtl

Ludwig Prandtl

Strömungslehre, Aerodynamik, Hydrodynamik

* 04.02.1875 (Freising)
 15.08.1953 (Göttingen)

Mitgliedschaft(en)

  1. außerordentliches Mitglied
    gewählt:
    15.04.1937
    bestätigt am:
    08.05.1937
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    14.10.1937
  2. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    14.10.1937
    bestätigt am:
    06.11.1937
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    14.02.1950
  3. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    14.02.1950

Kurzbiographie

1901 Professor für Mechanik an der Technischen Hochschule in Hannover. 1904 Professor für angewandte Mechanik an der Universität in Göttingen. 1908 zugleich Leiter der Modellversuchsanstalt für Luftfahrt (1915 Aerodynamische Versuchsanstalt) in Göttingen. 1925 Direktor des Instituts für Strömungsforschung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften in Göttingen. (P. nahm im Einvernehmen mit dem Oberkdo. der fasch. Luftwaffe den Status eines OM nicht an, da er die mit diesem Status verbundenen Pflichten nicht erfüllen konnte; ebenso lehnte er das Angebot einer - im Status nicht vorgesehenen - "auswärtigen Ordentlichen Mitgliedschaft" ab. Der Status der Mitgliedschaft wurde daraufhin im Oktober 1937 verändert. Eine weitere Änderung erfolgte am 8.6.1939, indem er zwar Auswärtiges Mitglied blieb, jedoch mit der Rechtsstellung eines KM.)

(Biographisches zu Ludwig Prandtl siehe auch unter: http://www.bbaw.de/akademie/kalender/index.htm)

Normdaten

GND:
118596160 
Ludwig Prandtl
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften