Max Hartmann

Max Hartmann

Biologie

* 07.07.1876 (Lauterecken/Pfalz)
 11.10.1962 (Buchenbühl)

Mitgliedschaft(en)

  1. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    08.02.1934
    bestätigt am:
    15.03.1934

Kurzbiographie

1902 Assistent, 1903 Privatdozent am zool. Institut der Universität in Gießen. 1905 Leiter der Protozoen-Abt. im Institut für Infektionskrankheiten in Berlin. 1906 Privatdozent, 1909 a. o. Professor, 1921 Honorarprofessor an der Universität in Berlin. 1914 Abteilungsleiter im Institut für Biologie der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften in Berlin-Dahlem, 1933-1955 Direktor des Instituts. 1946 Honorarprofessor an der Universität in Tübingen. (Das Institut für Biologie wurde 1944 nach Hechingen und 1952 nach Tübingen verlegt.)

Normdaten

GND:
116501030 
Max Hartmann
© 2022 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften