Otto Hachenberg

Otto Hachenberg

Radioastronomie

* 25.06.1911 (Anhausen/Neuwied)
 24.03.2001

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    15.06.1961
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    20.05.1969
  2. Auswärtiges Mitglied
    gewählt:
    20.05.1969
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    03.10.1990
  3. Ordentliches Mitglied
    gewählt:
    03.10.1990
    Änderung/Austritt/Ausschluss:
    07.07.1992

Kurzbiographie

1946 Physiker im Werk für Fernmeldewesen H. F. in Berlin. 1949 Leiter des Versuchslabors. 1948 Privatdozent, 1951 Professor für Physik an der Universität in Berlin. 1950 zugleich Direktor des Heinrich-Hertz-Instituts für Schwingungsforschung der Akademie, 1958 Leiter des Bereiches Radioastronomie des Instituts. 1961 Professor für Radioastronomie an der Universität in Bonn. 1964 Direktor der Radiosternwarte Sockert. 1966 zugleich Direktor des Instituts für Radioastronomie der Max-Planck-Gesellschaft in Bonn. 1959 Nationalpreis.

Normdaten

GND:
124017967 
Otto Hachenberg
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften