Wilhelm Ritter von (1882) Hartel

Wilhelm Ritter von (1882) Hartel

Klassische Philologie, Gräzistik

* 28.05.1839 (Hof/Mähren)
 14.01.1907 (Wien)

Mitgliedschaft(en)

  1. Korrespondierendes Mitglied
    gewählt:
    19.10.1893

Kurzbiographie

1869 Professor, 1872 Professor für klassische Philologie an der Universität in Wien. 1896 Sektionschef für Hoch- und Mittelschulen im Ministerium für Kultus und Unterricht in Wien. 1899 Leiter des Unterrichtsministeriums, 1900-1905 wirkl. Unterrichtsminister. 1891 Mitglied des österr. Herrenhauses. (H. regte 1892 in einer Denkschrift die Bildung eines Verbandes wissenschaftlicher Körperschaften innerhalb Österreichs und Deutschlands an. 1893 wurde in Leipzig der Entwurf der Statuten für das sogen. Kartell der Akademien in Leipzig von den Akademien in Wien, München, Göttingen und Leipzig angenommen. Die Berliner Akademie trat 1906 diesem Kartell offiziell bei. H. wurde 1903 Obmann, später Präsident der interakademischen Kommission zur Herausgabe eines Thesaurus linguae Latinae.)

Normdaten

GND:
119035030 
Wilhelm Ritter von (1882) Hartel
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften