Förderpreis 2007 der Akademie

Den Förderpreis 2007 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

erhält

 

Dr. Lisa-Marie Münter.

 

Lisa-Marie Münter, Jahrgang 1978, hat an der Freien Universität Berlin Biochemie studiert, mit „sehr gut“ ihr Diplom abgelegt und im Frühjahr 2007 mit „summa cum laude“ promoviert. L. Münters wissenschaftliches Interesse ist die Erforschung der Ursachen der Alzheimerkrankheit. Mit biochemischen und molekularbiologischen Untersuchungen gelang es ihr in ihrer Promotion, neue Kenntnisse über die Ursache der Krankheit zu erarbeiten und damit zugleich erste, viel versprechende Ansätze für eine erfolgreiche Behandlung zu gewinnen. Sie erkannte ein biochemisches Detail, das bisher übersehen worden war und das den Abbau eines bestimmten Eiweisses betrifft. Wenn dieses Protein, das so genannte Alzheimerprotein APP, als quasi „siamesischer Zwilling“ in der Zellhülle verankert bleibt, entstehen gefährliche Abbauprodukte, Amyloid Abeta42 genannt, die die Nerven angreifen und zerstören. L. Münter gelang es mit Hilfe gentechnischer Methoden die “Zwillinge“ zu trennen und so die Entstehung von Abeta42 zu verringern. Dieser Erfolg eröffnet den Weg zur Entwicklung neuer Therapien zur frühzeitigen Bekämpfung von Morbus Alzheimer, denn Medikamente, die denselben Effekt im Menschen bewirken, können dann ebenso die Bildung des giftigen Amyloids verhindern.

 

L. Münter will ihre Arbeiten zur Alzheimerforschung fortsetzen. Mit einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt an der Universität Melbourne, im renommierten Forschungslabor von Colin Masters, dem Australischen Vater der modernen Alzheimerforschung, möchte sie sich zusätzliches methodischen und theoretisches Wissen aneignen, um dann in Berlin mit eigener Forschergruppe und neuen Ideen an ihrer weiteren Karriere zu arbeiten. In ihrem derzeitigen FU-Forscherteam um Prof. Multhaup wird sie maßgeblich am bereits bewilligten Projekt des auf 12 Jahre angelegten BMBF Demenz-Netzwerks beteiligt sein. Erst kürzlich wurde die Arbeitsgruppe mit dem vom Arbeitskreis der BioRegionen ausgeschriebenen Innovationspreis der BioRegionen in Deutschland ausgezeichnet.

 

Der Förderpreis der Akademie stellt für L. Münter eine wichtige Unterstützung ihrer ambitionierten Pläne dar, das uns alle im Alter betreffende Alzheimer-Problem zu lösen und bietet zunächst eine wesentliche Voraussetzung für die von ihr angestrebte erfolgreiche Habilitation.

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften