Projektdarstellung
Erstes Heft des von Moritz herausgegebenen „Magazins zur Erfahrungsseelenkunde"

Die Arbeitsstelle ist die Editionszentrale für die auf 13 Bände angelegte erste kritische Gesamtedition der Werke, Briefe und Aktendokumente des Schriftstellers Karl Philipp Moritz (1756 – 1793). Das Projekt „Kritische Karl Philipp Moritz-Ausgabe“ wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

 

Profil der Kritischen Karl-Philipp-Moritz-Ausgabe (KMA)

Die KMA erschließt das Gesamtwerk einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der Berliner Spätaufklärung und einer Schlüsselfigur der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte zwischen Aufklärung und Klassik/Romantik . Sie macht ein originelles interdisziplinäres Werk zugänglich, in dem sehr unterschiedliche Themenbereiche miteinander verknüpft sind: Dichtung, Reisebeschreibung, Journalismus, Ästhetik, Altertumswissenschaft, Mythologie, Sprachtheorie, Pädagogik, Psychologie, Moralphilosophie, Freimaurerei, Akademiearbeit, Übersetzung und Edition fremdsprachiger Werke. Die Dokumentation dieser vielfältigen Forschungs- und Interessengebiete, nicht nur der dichterischen Leistung von Moritz, ist das besondere Anliegen der Ausgabe. Ediert werden in 13 Bänden (Bd. 4, 5 und 7 jeweils in zwei Teilbänden) sämtliche Werke und Briefe des Autors sowie die Dokumente seiner Tätigkeit als Mitglied beider Berliner Akademien (der Künste und der Wissenschaften). Die Ausgabe wird ergänzt durch Lebenszeugnisse und relevante Zeugnisse Dritter über Moritz sowie durch eine Bibliographie.

Die Moritz-Ausgabe als Desiderat der Forschung

Das Korpus an Texten von Moritz, das die Forschung bisher behandelt hat, ist vergleichsweise klein. Vieles aus dem umfangreichen gedruckten Œuvre von Karl Philipp Moritz ist heute, wenn überhaupt, nur in Ausschnitten greifbar. In der ersten Moritz-Gesamtausgabe werden die oft nur noch als Rara in wenigen Bibliotheken vorhandenen Drucke neu zugänglich gemacht und wissenschaftlich verlässlich kommentiert. Die Moritz-Edition orientiert sich an den Erstdrucken, da der Nachlass des Autors bislang verschollen ist und alle späteren Auflagen der Werke keine wesentlichen Änderungen bringen. Handschriftlich überliefert sind fast ausschließlich Briefe und Aktendokumente, die in der KMA zum Teil erstmals zugänglich gemacht werden.

 

Für Moritz’ Werk ist die Gleichzeitigkeit mehrerer Vorhaben in verschiedenen Fachgebieten typisch, so dass eine chronologische Anordnung der Texte aufschlußreiche Querverweise zwischen den Moritz interessierenden Wissensgebieten bieten könnte. Da der Autor jedoch zahlreiche Texte vielfältig wiederverwertet hat (als Mehrfachdruck ebenso wie in neuen Kontexten) und bei einem großen Teil seiner Schriften die Entstehungszeit schwer oder kaum nachzuweisen ist, wäre eine strikt chronologische Gliederung der Ausgabe problematisch; das Mehr an entwicklungsgeschichtlicher Information wäre durch eine unübersichtliche und vielfach nicht gesicherte Werkabfolge erkauft. Die KMA ordnet deshalb die Schriften von Moritz systematisch nach Sachgebieten an.

 

Übersicht über die Hauptbände der KMA

 

Bd. 1 Anton Reiser


Bd. 2 Poetische Werke

  • Gedichte
  • „Blunt oder der Gast“
  • „Beiträge zur Philosophie des Lebens“
  • „Andreas Hartknopf. Eine Allegorie“
  • „Fragmente aus dem Tagebuche eines Geistersehers“
  • „Andreas Hartknopfs Predigerjahre“
  • „Die neue Cecilia“

 

Bd. 3 Schriften zur Kunst- und Literaturtheorie

  • „Ueber die bildende Nachahmung des Schönen“
  • „Ueber eine Schrift des Herrn Schulrath Campe <...>“
  • „Versuch einer deutschen Prosodie“
  • "Vorlesungen über den Styl“
  • „Grundlinien zu meinen Vorlesungen über den Stil“
  • „Vorbegriffe zu einer Theorie der Ornamente“
  • u.a. Aufsätze

 

Bd. 4 Schriften zur Mythologie und Altertumskunde

  • „Anthusa oder Roms Alterthümer“
  • „Götterlehre oder mythologische Dichtungen der Alten“
  • „Mythologischer Almanach für Damen“
  • „Mythologisches Wörterbuch zum Gebrauch für Schulen“
  • u. a. Aufsätze

 

Bd. 5 Reisebeschreibungen

  • „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782“
  • „Reisen eines Deutschen in Italien in den Jahren 1786 bis 1788“

 

Bd. 6 Schriften zur Pädagogik und Freimaurerei

  • „Die Dankbarkeit gegen Gott <...>“
  • „Unterhaltungen mit meinen Schülern“
  • „Neues A.B.C.-Buch <...>“
  • „Lesebuch für Kinder <...>“
  • „Versuch einer kleinen praktischen Kinderlogik“
  • „Die große Loge <...>“

 

Bd. 7 Schriften zur Sprachwissenschaft

  • „Kleine Schriften die deutsche Sprache betreffend“
  • „Ueber den märkischen Dialekt“
  • „Anweisung, die gewöhnlichsten Fehler im Reden zu verbessern“
  • „Deutsche Sprachlehre für die Damen“
  • „Von der deutschen Rechtschreibung“
  • „Vom richtigen deutschen Ausdruck“
  • „Grammatisches Wörterbuch der deutschen Sprache“

 

Bd. 8 Sprachlehren

  • „Italiänische Sprachlehre für die Deutschen“
  • „Englische Sprachlehre für die Deutschen“
  • u. a.

 

Bd. 9 Briefsteller

  • „Anleitung zum Briefschreiben“
  • „Allgemeiner deutscher Briefsteller“

 

Bd.10 Beiträge aus der Vossischen Zeitung

 

Bd.11 Publizistik

  • „Denkwürdigkeiten, aufgezeichnet zur Beförderung des Edlen und Schönen“
  • Vorworte, Nachworte und Anmerkungen zu von Moritz herausgegebenen Werken

 

Bd.12 Beiträge aus demMagazin zur Erfahrungsseelenkunde

 

Bd.13 Akademieschriften / Briefe und Lebenszeugnisse

  • Beiträge aus den „Annalen der Akademie der Künste“
  • Beiträge aus der „Monats-Schrift der Akademie der Künste“
  • „Beschreibung der Mahlereien, Bildhauerarbeiten <...>“
  • Akten der Akademie der Künste über Moritz’ Mitgliedschaft
  • Akten der Akademie der Wissenschaften zur „Deutschen Deputation“
  • Reden und Aufsätze
  • Briefe von, an und über Moritz

 

 

 

Kontakt
PD Dr. Martin Disselkamp
Arbeitsstellenleiter
Moritz Kritische Gesamtausgabe
Tel.: +49 (0)30 20370 434
disselkamp(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften