Übersicht

Deutsch-kubanisches Kooperationsprojekt zur digitalen Erschließung und Erforschung des schriftlichen Kulturerbes (18./19. Jahrhundert)

 

Das "Proyecto Humboldt Digital" (ProHD) ist ein internationales Kooperationsprojekt deutscher und kubanischer Partner an den zwei Standorten Havanna und Berlin. Es richtet sich als interdisziplinäres und interkulturelles Pionierprojekt an eine neue Generation kubanischer und deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mithilfe der Technologien und Methoden der digitalen Geisteswissenschaften das schriftliche Kulturerbe bewahren, erschließen und erforschen wollen. Es dient dem Aufbau dauerhafter lokaler Strukturen für die Durchführung digitaler Kulturerbeforschung mit einem besonderen Schwerpunkt auf der kubanischen Schriftkultur des 18. und 19. Jahrhunderts, wobei der Fokus des Projekts aktuell auf der Erforschung der „kubanischen Jahre“ (1800-1830) Alexander von Humboldts liegt.


Antragsteller: Dr. Tobias Kraft und Prof. Dr. Ottmar Ette (Universität Potsdam)


Beginn: Juni 2019


Das "Proyecto Humboldt Digital" (ProHD) wird gefördert mit Mitteln der Fritz Thyssen Stiftung, der Gerda Henkel Stiftung und des Kulturerhaltprogramms des Auswärtigen Amts.
 

Kontakt
Dr. Tobias Kraft
Arbeitsstellenleiter
Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung
Tel.: +49 (0)30 20370 316
kraft(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften