Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe untersucht für die Medizin der Zukunft entscheidende Themen wie Global und Public Health und die Erhaltung von Gesundheit.

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe widmet sich grundsätzlichen Entwicklungen einer zukünftigen Medizin, den wissenschaftlichen Fortschritten, den Anwendungen in der Klinik bis hin zur Einführung in die Praxis und der Aufnahme in die allgemeine ärztliche Versorgung. Sie geht der Frage nach, ob Krankheiten nicht nur immer besser diagnostiziert und therapiert werden können, oder ob die Medizin auch dem Ziel näher kommt, Gesundheit zu bewahren. Die IAG stellt außerdem die Frage, ob unser Versorgungssystem dem Stand der Wissenschaft entspricht.

„Gesundes Leben für alle“ lautet das dritte der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen (UN). Alle Mitglieder der UN sind als Unterzeichner der SDGs dazu aufgerufen, gemeinsam die ehrgeizigen aber notwendigen Ziele der Agenda 2030 zu erreichen. Die deutsche Wissenschaft und Wirtschaft hat auf dem Gebiet der Gesundheit viel zu bieten, Gesundheit hat in der Politik Priorität. Forschung und Strukturen im Bereich Public Health und Global Health müssen im Hinblick auf die großen globalen Herausforderungen weiterentwickelt werden.


Die IAG will in ausgewählten Bereichen zu diesen Entwicklungen analytische Beiträge leisten und für Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik Empfehlungen erarbeiten. Darüber hinaus wird das Thema der IAG durch ein Kolloquium mit Masterstudentinnen und -studenten in der Lehre verankert und der nächsten Generation von Wissenschaftler/-innen vertieft vermittelt.

Kontakt
Dr. Roman Marek
Wissenschaftl. Koordinator
Zukunft der Medizin
Tel.: +49 (0)30 20370 643
marek(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften