August von Kotzebue als historische Persönlichkeit

Kotzebue-Gespräche

12. Oktober 2018

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Konferenzraum 2 Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

August von Kotzebue (1761-1819) war nicht nur der erfolgreichste Theatermacher der deutschen Literaturgeschichte, er war auch – zeitgeschichtlich gesehen – eine ungewöhnlich autonome und eigenwillige Persönlichkeit. Das deutsch-estnische „Gespräch“ hat diesmal einen politischen Schwerpunkt: Auseinandersetzung mit Napoleon, politische Zeitschriften, deutsch-russische Identität, Theater vs. Kirche, historisches Drama, europäische Reisen. Dazu kommen typische Theater-Themen, wie z. B. Slapstick bei Kotzebue und Iffland.

August von Kotzebue als historische Persönlichkeit
August von Kotzebue als historische Persönlichkeit

August von Kotzebue (1761-1819) war nicht nur der erfolgreichste Theatermacher der deutschen Literaturgeschichte, er war auch – zeitgeschichtlich gesehen – eine ungewöhnlich autonome und eigenwillige Persönlichkeit. Das deutsch-estnische „Gespräch“ hat diesmal einen politischen Schwerpunkt: Auseinandersetzung mit Napoleon, politische Zeitschriften, deutsch-russische Identität, Theater vs. Kirche, historisches Drama, europäische Reisen. Dazu kommen typische Theater-Themen, wie z. B. Slapstick bei Kotzebue und Iffland.

Anmeldung bis zum 05.10. unter diesem Link 
 


09:30 Uhr
Begrüßung

Martin Grötschel
Akademiepräsident
Mart Laanemäe
Estnischer Botschafter in Berlin
Harry Liivrand
Universitätsbibliothek Tallinn

10:00 Uhr
Noch Jemand – Zeitindex einer Katastrophe in Etappen

Nicola Kaminski
Universität Bochum

10:35 Uhr
Der deutsche Mann und der Patriot im Streit –
Gegenwartsreflexion und Patriotismus(kritik) in Journal und Drama 1813-1818
Nora Ramtke
Universität Bochum

11:10 Uhr
Kaffeepause

11:40 Uhr
Das Liebhabertheater vor dem Parlament

Tiina-Erika Friedenthal
Universität Tartu

12:15 Uhr
Kotzebues theologische Positionen in seinem Literarischen Wochenblatt
Aira Võsa
Universitätsbibliothek Tallinn

12:50-14:15 Uhr
Mittagspause

14:15 Uhr
Dem „Schlegelschen Theaterunfug den Garaus machen“ –
Kotzebues und Ifflands Briefkoalition
Alexander Košenina
Universität Hannover

 

14:50 Uhr
Zwischen „Slapstick“ und Gelehrsamkeit: Der unterirdische Gang (1793)
Nicolas Potysch
Universität Bochum

15:25 Uhr
Lesung: Fragment aus einer „estländischen Volkssage“
Der unterirdische Gang

Nicolas Potysch
Universität Bochum

15:45 Uhr
Kaffeepause

16:15 Uhr
Kotzebues moralische Erzählungen
Mari Tarvas
Estnische Musik- und Theaterakademie

16:50 Uhr
Bayard und Gustav Wasa vs.Franz der Erste:
Über Kotzebues und Boehlendorffs Verständnis des historischen Dramas
Kairit Kaur
Universitätsbibliothek Tallinn


17:25 Uhr
Schlussdiskussion
Über Perspektiven der Kotzebue-Forschung
Leitung:
Jaan Undusk
Estnische Akademie der Wissenschaften
Kristel Pappel
Estnische Musik- und Theaterakademie
Conrad Wiedemann
Akademiemitglied

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften