'Brain in a dish' – Was genau sind Organoide?

23. November 2020

Online-Diskussion

Die Online-Veranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle Forschungstendenzen und greift ethische und rechtliche Fragen insbesondere in Bezug auf Hirnorganoide auf. Die Referentinnen und Referenten gehören zu den Pionieren des Gebietes sowie der begleitenden ethischen und rechtlichen Reflexion.

Organoide sind stammzellbasierte dreidimensionale Zellstrukturen, die außerhalb des Körpers entwickelt werden. Sie ähneln bestimmten Organen wie etwa dem Darm oder dem Gehirn, z. B. aber auch dem Embryo. Ihre Einsatzmöglichkeiten in Forschung und Medizin sind vielfältig.

Über derzeitige Entwicklungen, Potenziale und Herausforderungen der Erforschung von Organoiden diskutieren Sina Bartfeld (Zentrum für Infektionsforschung, Universität Würzburg, IAG Gentechnologiebericht), Jürgen Knoblich (Direktor Institut für Molekulare Biotechnologie, Österreichische Akademie der Wissenschaften), Silke Schicktanz (stellvertretende Direktorin Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen, IAG Gentechnologiebericht) und Jochen Taupitz (Direktor Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim, IAG Gentechnologiebericht), moderiert von Volker Stollorz (Wissenschaftsjournalist, Geschäftsführer und Redaktionsleiter des Science Media Center Germany, Köln).


 

Die Online-Veranstaltung wird via Zoom übertragen, die Teilnehmerzahl ist limitiert. Wir bitten deshalb um Anmeldung (bis 22. November, 24:00 Uhr). Am Tag der Veranstaltung erhalten Sie einen entsprechenden Zugangslink.

Doris Fleischer
Veranstaltungskoordinatorin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)30 20370 529
doris.fleischer(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften