Das Forschungsnetz „Internetlexikographie“

Arbeitstreffen

05. - 06. Dezember 2011

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Die Lexikografie ist in besonderem Maß von den neuen Entwicklungen im Internet betroffen. In den vergangenen Jahren hat die Zahl an ein- und mehrsprachigen Internetwörterbüchern für viele Sprachen kontinuierlich zugenommen. Vor diesem Hintergrund ergibt sich eine Fülle neuer konzeptioneller und technischer Anforderungen, Fragen und Forschungsansätze. Im wissenschaftlichen Netzwerk "Internetlexikografie", das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird, werden sich die Beteiligten mit einer Reihe relevanter Themen im Rahmen dieses Arbeitstreffens beschäftigen.

Die Entwicklung des Internets zum zentralen Medium für Datenaustausch und Datenrecherche betrifft die Lexikografie in besonderem Maß - in den vergangenen Jahren hat die Zahl an ein- und mehrsprachigen Internetwörterbüchern für viele Sprachen kontinuierlich zugenommen. Internetwörterbücher werden von Einzelpersonen, von Verlagen und von wissenschaftlichen Institutionen produziert und publiziert; sie werden von vielen Benutzern in verschiedenen Situationen wie z. B. beim Übersetzen genutzt. Entsprechend unterschiedlich sind auch der technische Aufbau und die mediale Realisierung dieser Wörterbücher.


Vor diesem Hintergrund ergibt sich eine Fülle neuer konzeptioneller und technischer Anforderungen, Fragen und Forschungsansätze. Im wissenschaftlichen Netzwerk "Internetlexikografie", das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird, werden sich die Beteiligten mit einer Reihe relevanter Themen im Rahmen von Arbeitstreffen beschäftigen. Die Ergebnisse werden in Publikationen einfließen.


Jedes Arbeitstreffen behandelt ein oder zwei Themen. Hierzu werden über den Kreis der Mitglieder des Netzwerks hinaus Experten zu diesen Themen eingeladen. Die Themen des zweiten Arbeitstreffens sind Vernetzungsstrategien und Zugriffsstrukturen.


Der erste Tag dieser zweitägigen Veranstaltung ist nur für Mitglieder des Netzwerks Internetlexikographie und eingeladene Gäste. Der zweite Tag ist öffentlich. Ein Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.
 

09:00

Gastvortrag 2
Access structures in online dictionaries of the languages of Africa

Gilles-Maurice de Schryver

Universiteit Gent


10:00

Zugriffsmöglichkeiten in OWID – Online Wortschatzinformationssystem Deutsch
Frank Michaelis

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim


10:30

Kaffeepause


11:00

Gastvortrag 3
Das Deutsche Rechtswörterbuch im Netz – explizite und implizite Links in, aus und zu DRW
Online

Almuth Bedenbender

Akademie der Wissenschaften zu Heidelberg
 

12:00

Semagram access to the “Algemeen Nederlands Woordenboek (ANW)”
Frans Heyvaert

Instituut vor Nederlandse Lexicologie, Leiden


12:30

Mittagspause
 

13:30

Automatische Alignierung von Wiktionary und WordNet auf Bedeutungsebene
Iryna Gurevych und Christian M. Meyer

Technische Universität Darmstadt
 

14:00

Zugriffsstrukturen im Wörterbuchnetz
Vera Hildenbrandt

Trierer Kompetenzzentrum für elektronische Publikations- und
Erschließungsverfahren in den Geisteswissenschaften


14:30

Kaffeepause


15:00

Internes Fazit und Verabschiedung


ab 15:30

Führung durch die Berliner Arbeitsstelle der Neubearbeitung des „Deutschen
Wörterbuchs“ von Jacob und Wilhelm Grimm (mit Anmeldung)

09:00

Interne Besprechung


10:30

Kaffeepause


11:00

Das Hypertextkonzept in der Lexikografie
Angelika Storrer

Technische Universität Dortmund


11:30

Die Mediostruktur im „Wörterbuch zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK)“
Stefan Schierholz

Universität Erlangen-Nürnberg


12:00

Mittagspause
 

13:30

Gastvortrag 1
GermaNet: Anwendungen und Zugriffsstrukturen

Erhard Hinrichs und Verena Henrich

Universität Tübingen
 

14:30

Zur Vernetzung zwischen den Wörterbüchern in Ordnet.dk und Korpus.dk
Jörg Asmussen

Det Danske Sprog- og Litteraturselskab, Kopenhagen – DSL


15:00

Kaffeepause
 

15:30

Das elexiko -Vernetzungskonzept und seine Umsetzung
Peter Meyer

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim


16:00

Die Vernetzung lexikalischer Ressourcen im DWDS
Axel Herold und Lothar Lemnitzer

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Der erste Tag dieser zweitägigen Veranstaltung ist nur für Mitglieder des Netzwerks Internetlexikographie und eingeladene Gäste. Der zweite Tag ist öffentlich. Ein Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften