Die Edition der Sprachwissenschaftlichen Schriften Wilhelm von Humboldts - Bilanz und Perspektiven

Tagung

23. Juni 2017

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die Akademie betreut die Edition der Schriften zur Sprachwissenschaft. Dieses DFG-Projekt verfolgt die Absicht, Humboldts bisher nicht veröffentlichte linguistische Studien der Forschung zugänglich zu machen. Es verdeutlicht damit den Zusammenhang zwischen Humboldts wenig bekannten empirischen Sprachstudien und seiner Sprachphilosophie. Die Tagung möchte Bilanz ziehen und Perspektiven aufzeigen, die sich durch die Veröffentlichung der Schriften - bisher zehn Bände - für die Sprachforschung eröffnen.

Die Edition der Sprachwissenschaftlichen Schriften Wilhelm von Humboldts - Bilanz und Perspektiven
Die Edition der Sprachwissenschaftlichen Schriften Wilhelm von Humboldts - Bilanz und Perspektiven

Die Akademie betreut die Edition der Schriften zur Sprachwissenschaft. Dieses DFG-Projekt verfolgt die Absicht, Humboldts bisher nicht veröffentlichte linguistische Studien der Forschung zugänglich zu machen. Es verdeutlicht damit den Zusammenhang zwischen Humboldts wenig bekannten empirischen Sprachstudien und seiner Sprachphilosophie. Die Tagung möchte Bilanz ziehen und Perspektiven aufzeigen, die sich durch die Veröffentlichung der Schriften - bisher zehn Bände - für die Sprachforschung eröffnen.

 

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 16.06. unter: www2.bbaw.de/anmeldung-wvh-bilanz 

 

Eröffnung

10.00 Uhr 
Jürgen Trabant
Akademiemitglied

10.15 Uhr 


Über die allmähliche Verfertigung des vergleichenden Sprachstudiums
Tilman Borsche
Bernkastel-Kues


11.00 Uhr

Geht Humboldts Sprachphilosophie aus der Sprachbeschreibung hervor?
Bettina Lindorfer
Humboldt-Universität Berlin, BBAW


11.30 Uhr

Kaffeepause


12.00 Uhr

Humboldt und die Entstehung der nordamerikanischen Sprachwissenschaft 

Micaela Verlato
Göttingen


12.30 Uhr

Zur Edition der sprachwissenschaftlichen Korrespondenz und ihrer Bedeutung für das Gesamtwerk Humboldts
Ute Tintemann
BBAW

 

Moderation: Markus Messling, Centre Marc Bloch

 

 

14.00 Uhr

Rückblick auf das Große Amerikanische Buch
Manfred Ringmacher
BBAW


14.30 Uhr

Beschreiben und Verstehen: Humboldts Arbeit an den austronesischen Sprachen
Volker Heeschen
Ludwig-Maximilians-Universität München


15.00 Uhr

Humboldt und die Entstehung der altägyptischen Sprachwissenschaft
Tonio Sebastian Richter
Freie Universität Berlin, BBAW


15.30 Uhr  

Kaffeepause


16.00 Uhr

Was hat Humboldt von den Hieroglyphen verstanden?
Gunnar Sperveslage
Köln


16.30 Uhr

Erreichtes und Versäumtes der Humboldt-Edition
Thomas Stolz
Universität Bremen


Die Tagungssprache ist Deutsch.
 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften