Digital Classicist Berlin 2019/2020

Vortragsreihe

18. Februar 2020

Akademieflügel der Staatsbibliothek, Raum 07W04, Unter den Linden 8, 10117 Berlin

Im Wintersemester 2019/20 findet die sechste Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin statt. Sie wird vom Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Antike Kolleg durchgeführt. In der Seminarreihe werden Themen behandelt, die die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen einer weitgefassten Altertumswissenschaft betreffen. Die Sitzungen finden - im zweiwöchigen Turnus - immer dienstags von 16-18 Uhr im Raum 07W04, Unter den Linden 8 (Akademieflügel der Staatsbibliothek), statt.

 

Im Wintersemester 2019/20 findet die sechste Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin statt. Sie wird vom Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Antike Kolleg durchgeführt. In der Seminarreihe werden Themen behandelt, die die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen einer weitgefassten Altertumswissenschaft betreffen.

Die Sitzungen finden - im zweiwöchigen Turnus - immer dienstags von 16-18 Uhr im Raum 07W04, Unter den Linden 8 (Akademieflügel der Staatsbibliothek), statt. 

Weitere Informationen zu diesem Thema unter de.digitalclassicist.org/berlin/seminar2019 

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Digital scholarly publications as APIs: the case of the Structures of Epic Poetry compendium 

Matteo Romanello / Simone Finkmann

Lausanne / Rostock

 

Indices (e.g. locorum, nominum, rerum) facilitate the readers’ orientation within a printed publication and help them find the information they are looking for. While the transition to digitalpublishing does not render indices less useful, it does require us to find an adequate adaptation of such indices for a digital publishing environment. What should an index of a digital scholarly publication look like? As argued by McGuire (2013), the natural translation of a printed index in a digital environment is an API (Application Programming Interface) — i.e. a machine-friendly interface aimed at enabling the programmatic access to content published on the Web — and the job of “good publishers of the future” is to provide APIs for their publications.

 

To demostrate the potential of conceiving scholarly publications as APIs we discuss the case of the Structures of Epic Poetry compendium, a (forthcoming) publication edited by Simone Finkmann and Christiane Reitz, and to be published by DeGruyter.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften