Fachtagung "Zukünftige Entwicklung in peripheren Räumen am Beispiel des Landkreises Uecker-Randow"

17. - 19. November 2005

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Martin-Luther-Str. 14 17487 Greifswald

Fachtagung

"Zukünftige Entwicklung in peripheren Räumen am Beispiel des Landkreises Uecker-Randow"

Eine gemeinsame Veranstaltung des Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume.

 

Periphere ländliche Regionen sind gekennzeichnet durch hohe Arbeitslosigkeit, ein vergleichsweise

geringes Pro-Kopf-Einkommen und die Tendenz zur "Entsiedlung" mit entsprechend negativen Folgen

für die Lebensqualität. Den besonderen Problemen solcher Räume konnte trotz vielfältiger Bemühungen

bisher noch nicht adäquat begegnet werden. Es besteht daher großer Bedarf, neue und nachhaltige

Möglichkeiten der Wertschöpfung und des Arbeitens und Lebens in peripheren Regionen zu entwerfen.

 

Am Beispiel des vorpommerschen Landkreises Uecker-Randow sollen Probleme der Regionalentwicklung

und der regionalen Wertschöpfung aufgezeigt sowie Handlungs möglichkeiten und die zu

ihrer Verwirklichung erforderlichen politischen Entscheidungen herausgearbeitet werden. Die

Fachtagung dient dabei dem Austausch von Ideen zwischen Wissenschaftlern und regionalen

Akteuren. Sie soll offene Fragen der Entwicklung des Landkreises Uecker-Randow konkretisieren

und Perspektiven für politische Entscheidungen und für ein multidisziplinäres Forschungsvorhaben

erarbeiten, welches verschiedene Nutzungsformen und Entwicklungspotentiale berücksichtigt und diese aufeinander abstimmt.

 

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Konrad Ott, Dr. Tobias Plieninger, Dr. Wendelin Wichtmann

 

Die Fachtagung wird finanziell gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen.
 

Information und Anmeldung:

Dipl.-Laök. Angelika Kröber , Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald, Tel.: (03834) 86 41 43

Fax: (03834) 86 41 14

 

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Um Anmeldung bis zum 28.10.2005 wird gebeten.

 

 

Veranstaltungszeitraum:

Beginn: 17.11.2005:13:15 Ende: 19.11.2005:12:45

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften