Immanuel Kant 1724–2024 – ein europäischer Denker

Buchpräsentation

27. Juni 2022

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Am 22. April 2024 jährt sich der Geburtstag von Immanuel Kant zum dreihundertsten Mal.

Der Philosoph aus Königsberg, dem heutigen Kaliningrad, hat weit über seine Zeit und über Europa hinaus die neuzeitliche Philosophie sowie epistemische, ethische, rechtliche und humane Vorstellungen in vielen Gesellschaften und Kulturen geprägt.

Von der großen Wertschätzung Kants zeugt die anhaltende weltweite Auseinandersetzung mit seinem Werk. Diesem, der darin begründeten Transzendentalphilosophie und dem mit ihr verknüpften Methodenbewusstsein verdanken wir Instrumente von allerhöchster Qualität für jegliches Denken und Aufklären heute und in Zukunft.

Das vorgelegte Buch  macht unter anderem mit Blick auf die Herausforderungen, vor denen Europa und die Welt im 21. Jahrhundert stehen, deutlich, dass die Gedanken der Aufklärung, primär in Gestalt der kritischen Philosophie, heute aktueller sind denn je. Es behandelt Leben, Werk und Wirkung Kants als Ergebnis interdisziplinärer Zusammenarbeit. Mit einer Fülle an Abbildungen wird ein Akzent auf den Zusammenklang von Kunst und Philosophie gelegt und gezeigt, wie sich auch die Bildende Kunst von Kant inspirieren ließ; dabei richten sich die enthaltenen Texte an ein größeres interessiertes Publikum. Mit der öffentlichen Buchpräsentation kommt das Projekt dieser neuartigen Vermittlung eines Klassikers der Philosophie zu einem feierlichen Abschluss.

Eine Veranstaltung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa  (BKGE).


PROGRAMM

Begrüßung

  • Christoph Markschies (Akademiepräsident)

Vorträge

  • Volker Gerhardt (Akademiemitglied | Humboldt-Universität zu Berlin): Immanuel Kant - Zur Aktualität eines europäischen Denkers
  • Matthias Weber (Direktor des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)): Immanuel Kant in Werken der modernen Kunst
  • Maja Schepelmann (BBAW): Aufklärung und kritische Methode - philosophische Innovationen Kants

 

Zur Teilnahme an der Vernissage ist eine Anmeldung via untenstehendem Formular bis zum 22. Juni 2022 erforderlich. Sollten Probleme bei der Anmeldung auftreten oder Sie keine Anmeldebestätigungsmail erhalten, kontaktieren Sie uns bitte via E-Mail  . Bitte informieren Sie sich zudem kurz vor der Veranstaltung über die allgemein gültigen Sicherheits- und Hygieneregeln vor Ort.

Franziska Urban
Veranstaltungen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)30 20370 529
franziska.urban@bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2022 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften