In 60 Tagen um die Welt – das „Große japanisch-deutsche Wörterbuch"

Öffentliche Abendveranstaltung

18. Oktober 2018

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Mit dem „Großen japanisch-deutschen Wörterbuch“ erscheint demnächst das größte lexikographische Projekt dieser Art. Was aber können Wörterbücher von der Welt der anderen Sprache erfassen? In Kurzvorträgen und Diskussionen wird erörtert, wie es gelingt, das bisher nicht Sagbare zu übersetzen und dabei zu zeigen, was am Japanischen japanisch und am Deutschen deutsch ist.

In 60 Tagen um die Welt – das „Große japanisch-deutsche Wörterbuch"
In 60 Tagen um die Welt – das „Große japanisch-deutsche Wörterbuch"

Die faszinierende Geschichte der Erarbeitung von Wortlisten und Verzeichnissen zwischen Japan und Deutschland beginnt auf deutscher Seite schon 1792, in Japan dagegen vergleichsweise spät, nämlich 1862. Weit über 1000 Wörterbücher, die zwischen beiden Ländern sprachlich vermitteln, sind seitdem entstanden. Aber erst jetzt, im 21. Jahrhundert, wird mit dem „Großen japanisch-deutschen Wörterbuch“ in drei Bänden das größte Projekt dieser Art herausgegeben, das Leserinnen und Leser zu einer linguistischen Reise um den Globus einlädt.

Dabei stellen sich folgende Fragen: Was erfassen Wörterbücher von der Welt der anderen Sprache, die ja zugleich eine andere Sicht auf die Welt darstellt? Und wie gelingt es ihnen, das bisher nicht Sagbare in die Zielsprache zu bringen und dabei auch noch zu zeigen, was am Japanischen japanisch und am Deutschen deutsch ist? In drei Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion werden diese und weitere Aspekte beleuchtet.

 

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 12.10. unter diesem Link 

 

Grußwort
Wolfgang Klein
Akademiemitglied
 


Vorträge
Wilde Gänsejagd: Eine Einführung in die japanisch-deutsche Lexographie
Irmela Hijiya-Kirschnereit

Akademiemitglied, FU Berlin

Das Große japanisch-deutsche Wörterbuch: Ein Blick hinter die Kulissen
Katja Cassing
FU Berlin

Über Sprachräume: Zu japanisch-europäischen Wörterbüchern
Viktoria Eschbach-Szabo
Universität Tübingen
 


Podiumsgespräch mit
Jürgen Stalph
FU Berlin
Koji Ueda
Dokkyo Universität Tokyo
Jürgen Trabant
Akademiemitglied
Irmela Hijiya-Kirschnereit

Akademiemitglied
 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften