Kampf gegen Alzheimer - Endlich Hoffnung

ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

19. Oktober 2015

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Auf dem kürzlich stattgefundenen Alzheimer-Kongress in Washington wurden neue Erkenntnisse zur Heilung von Alzheimer vorgestellt. Doch wie sind die jüngsten Therapieerfolge einzuordnen? Wird uns Alzheimer immer begleiten? Unabhängig von der Frage nach einer Heilung der Krankheit: Wie soll die Gesellschaft mit der Krankheit umgehen? Müssen wir die Krankheit nicht einfach annehmen und den Betroffenen ein würdevolles Umfeld schaffen?

Kampf gegen Alzheimer - Endlich Hoffnung
Kampf gegen Alzheimer - Endlich Hoffnung

Im Dezember 1915 starb der Psychiater und Neuropathologe Alois Alzheimer – der Mann, der jener tückischen Erkrankung des Gehirns seinen Namen gab. Hundert Jahre nach seinem Tod ist das Thema Alzheimer aktueller denn je. In diesem Sommer wollen Pharmafirmen erstmals Antikörper gefunden haben, die den Verlust des Gedächtnisses aufhalten könnten. Stehen wir vor einem Durchbruch oder bleibt die medikamentöse Therapie von Alzheimer eine Illusion? Und was ist von dem soeben publizierten Verdacht zu halten, dass Alzheimer in seltenen Fällen übertragbar sein könnte? Die demographische Entwicklung macht jenseits von therapeutischen Ansätzen und epidemiologischen Erwägungen eine Frage wichtiger denn je: Wie soll die Gesellschaft künftig mit der Krankheit umgehen?

 

Mit Experten und Ihnen möchten wir diese und andere Fragen beim 59. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT der Wochenzeitung DIE ZEIT und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie des Deutschlandfunks und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften erörtern.

 

 

Begrüßung
Frauke Hamann
Programmleiterin, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

 

Diskussion
Konrad Beyreuther
(Molekularbiologe), Gründungsdirektor am Netzwerk Alternsforschung (NAR) an der Universität Heidelberg

 

Arno Geiger
Schriftsteller und Autor u.a. des Buches „Der alte König in seinem Exil“

 

Isabella Heuser
(Psychologin und Ärztin), Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Berlin

 

Stefan Teipel
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin, Universitätsmedizin Rostock sowie stv. Standortsprecher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE), Rostock/Greifswald

 

Gesprächsleitung:
Ulrich Blumenthal
Redaktionsleiter „Forschung aktuell“, Deutschlandfunk

 

Andreas Sentker
Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

 

Anmeldung unter: zeit-forum@vf-holtzbrinck.de

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften