Kotzebue-Gespräch IV in Tallinn und Kõue

Kotzebue-Gespräche

04. - 05. September 2015

Orgelsaal der Estnischen Musik- und Theaterakademie (Tatari 13, Tallinn)und Gutshof Kõue (Kau)

Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe, die in Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Estnischen Musik- und Theaterakademie und der Estnischen Botschaft Berlin entstand, ist es, die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung Kotzebues zu lenken, der einer der bedeutendsten Dramatiker seiner Zeit war.

Kotzebue-Gespräch IV in Tallinn und Kõue
Kotzebue-Gespräch IV in Tallinn und Kõue

August von Kotzebue (1761-1819) gehört zu den Klassikern, die die ihnen gebührende Anerkennung noch nicht gefunden haben. Die Rezeption seiner Persönlichkeit, seines Wirkens und seines Schaffens ist von Klischees, Vorurteilen und Stereotypen geprägt. Es ist an der Zeit, die Sicht auf Kotzebues Wirken zu revidieren. Im Herbst 2012 nahm eine Reihe von Kotzebue-Gesprächen auf Initiative des Kulturattaché der Estnischen Botschaft in Berlin Harry Liivrand ihren Anfang, die neue Möglichkeiten der Interpretation eröffnet hat. Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe, die in Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Estnischen Musik- und Theaterakademie und der Estnischen Botschaft Berlin entstand, ist es, die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung Kotzebues zu lenken, der einer der bedeutendsten Dramatiker seiner Zeit war.

 

August von Kotzebue war ein von Idealen der Aufklärung getragener Denker und internationaler Superstar, der eine herausragende Stellung in der deutschen und in der estnischen Kulturgeschichte hatte. Der transnational wirkende Schriftsteller ist als Brückenbauer zwischen Deutschland und Estland zu betrachten. Das erste Kotzebue-Gespräch fand am 6. Oktober 2012 in Berlin im Schleiermacherhaus statt, das zweite Kotzebue-Gespräch am 13. September 2013 in Tallinn (Reval) in dem ehemaligen Revaler Theater (heute das Estnische Puppentheater) und am 14. September im Gutshof Kõue (Kau) statt. Das dritte Kotzebue-Gespräch wurde im Oktober 2014 wieder in Berlin durchgeführt.

 

Das vierte Kotzebue-Gespräch findet am 4. und 5. September wieder in Tallin in Estland statt: Die Veranstalter sind der Kulturattaché der Estnischen Botschaft in Berlin, die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, die Estnische Musik- und Theaterakademie.



Unterstützt von: Estonian Science Foundation, Cultural Endowment of Estonia, Estnisches Kulturministerium, Stiftung NUKU.


Referenten:

Klaus Gerlach

Eerik Nieles Kross

Harry Liivrand

Kristel Pappel

Maris Saagpakk

Felix Saure

Rene Sternke

Jens Thiel

Jaan Undusk

Andreas Waczkat

Conrad Wiedemann


Veranstaltungsort:

Orgelsaal der Estnischen Musik- und Theaterakademie (Tatari 13, Tallinn), und am 5. September im Gutshof Kõue (Kau)

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften