Lärm im tropischen Urwald - Ansichten zur Natur

Lesung

02. September 2017

Saal der Empfänge, Gelände der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017, Berlin Marzahn-Hellersdorf

Eine Kooperation der BBAW, der IGA Berlin 2017 und des Humboldt Forums im Berliner Schloss.

Lärm im tropischen Urwald - Ansichten zur Natur
Lärm im tropischen Urwald - Ansichten zur Natur

Auf einer 74 Tage währenden Flussfahrt auf dem Orinoco störte Alexander von Humboldt Nacht für Nacht der gleiche Lärm. Auslöser schien ihm ein „zufällig entstandener, lang fortgesetzter sich steigernd entwickelnder Thierkampf“ zu sein. Wie ein Jaguar Nabelschweine und Tapire jagt, Affen davon aufgeschreckt von den Wipfeln der Bäume in das Geschrei einstimmen und so auch die schlafenden Vögel aufwecken, beschreibt er als „große Aufregung der ganzen Thierwelt, dass nach 11 Uhr ein solcher Lärm im Walde entstand, dass man die übrige Nacht hindurch auf jeden Schlaf verzichten musste“. Die eindrücklichen Berichte dieser Reise hielt er in seinem Tagebuch fest.

Ulrich Matthes liest Alexander von Humboldt.

 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Akademienvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der IGA Berlin 2017 und des Humboldt Forums im Berliner Schloss.

 

Zur Anmeldung  

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften