Leibniztag 2013 - Anmeldung ist erforderlich

Festveranstaltung

15. Juni 2013

Maxim Gorki Theater Berlin, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Beim alljährlichen Leibniztag werden die höchsten und wichtigsten Auszeichnungen der Akademie verliehen. Für den Festvortrag lädt die Akademie alljährlich herausragende Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft ein. Den diesjährigen Festvortrag mit dem Titel "Angewandte Aufklärung“ hält der britische Historiker und Schriftsteller Timothy Garton Ash . Begleitet wird die Festveranstaltung durch die Sing-Akademie, die älteste gemischte Chorvereinigung der Welt.

Leibniztag 2013 - Anmeldung ist erforderlich
Leibniztag 2013 - Anmeldung ist erforderlich

PROGRAMM


Grußansprache des Präsidenten
Günter Stock


AUSZEICHNUNGEN DER AKADEMIE


Verleihung der Ehrenmitgliedschaft

durch den Präsidenten


Verleihung der Leibniz-Medaillen
durch den Präsidenten
an Paul Raabe
an das Kuratorium des Fonds der Chemischen Industrie
an Alois M. Schader


Verleihung des Akademiepreises
durch Jochen Brüning,
Vorsitzender der Preisträgerfindungskommission, an

Helmut Cölfen


Ansprache des Akademiepreisträgers


Musikalisches Intermezzo I
Chöre aus Felix Mendelssohns Oratorium ELIAS


FESTVORTRAG
ANGEWANDTE AUFKLÄRUNG
Timothy Garton Ash
University of Oxford und Stanford University


Musikalisches Intermezzo II

Chöre aus Adolph Bernhard Marx‘ Oratorium MOSE


VORSTELLUNG NEUER MITGLIEDER DER AKADEMIE
durch Christoph Markschies
Vizepräsident


BERICHT DES PRÄSIDENTEN


Anschließend Empfang im Foyer des Maxim Gorki Theaters Berlin


Einlass ab 9.15 Uhr
Die Gäste werden gebeten, ihre Plätze bis 9.50 Uhr einzunehmen.

 

DER FESTVORTRAG


Wir preisen zu Recht das Erbe der Aufklärung. Die Ur- und Kernfrage der Aufklärung hieß allerdings: „Was ist Aufklärung?“ Um so mehr müssen wir fragen: „Was bedeutet Auf klärung heute?“ Mit rein formelhafter Beschwörung des Geistes der Aufklärung ist keine Antwort gegeben. Die aufklärerische Tradition des kritischen und selbstkritischen Hinter fragens (sapere aude) bleibt zentral, doch dem zufolge müssen spezifische Lehren für Politik und Gesellschaft immer hinterfragt und aktualisiert werden.

 

Ist beispielsweise der Säkularismus von Voltaire, von Locke oder von Spinoza mehr zeit- oder ortsgemäß? Wie steht es mit der Rede- und Meinungsfreiheit in einer multikulturellen Gesellschaft und im Zeit alter des Internets? Darüber hinaus, was heißt Aufklärung in einer immer kleiner werdenden Welt, wo nicht-westliche Mächte und Kulturen – mit ihren eigenen Begriffen der Aufklärung – eine immer bedeutendere Rolle spielen?


Timothy Garton Ash, Akademiemitglied, ist Professor für European Studies an der University of Oxford, Isaiah Berlin Professorial Fellow am St Antony’s College, Oxford und Senior Fellow an der Hoover Institution der Stanford University. Er leitet die „Free Speech Debate“, ein multilinguales Projekt der Oxford University zur freien Meinungsäußerung im Zeitalter des Internets. Seine Essays erscheinen regelmäßig in der New
York Review of Books. Er schreibt außenpolitische Kolumnen für den Guardian, die auch international weite Verbreitung fi nden. Als politischer Autor hat er bis dato neun Bücher über den Transformationsprozess im Europa der letzten 30 Jahre verfasst, darunter jüngst Facts are Subversive: Political Writing from a Decade without a Name.


DIE KÜNSTLER
Sing-Akademie zu Berlin

Die Sing-Akademie zu Berlin ist der älteste gemischte Chor der Welt. Sie wurde 1791 als Gesellschaft freier Bürger und „Kunstverein für die heilige Musik“ gegründet. Damals wie heute ist die Sing-Akademie ein fester Bestandteil des musikalischen Lebens in Berlin. In ihren Konzerten, offenen Singen, Liedertafeln, Auditorien und Vorträgen präsentiert sie ein vielfältiges Angebot für Kinder und Erwachsene, Studierende, Liebhaber und professionelle Sänger. Als ein von bürgerlichem Engagement getragener Verein fühlt sie sich den Idealen der
aufgeklärten Berliner Zivilgesellschaft um 1800 in besonderer Weise verpfl ichtet.

 

Weitere Informationen:

 

Zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Hubert Markl

Zur Leibniz-Medaille an Herrn Paul Raabe

Zur Leibniz-Medaille an Herrn Alois M. Schader

Zur Leibniz-Medaille an das Kuratorium des FCI

Zum Akademiepreis

Zum Rechenschaftsbericht des Präsidenten (PDF, 30KB) 

Zur Pressemitteilung 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung unter festsitzung@bbaw.de ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften