Normative Kriterien der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Symposium

12. April 2019

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Gemeinsames Symposium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Normative Kriterien der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland
Normative Kriterien der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Wie kann und soll eine Gesellschaft die Integration von Migrantinnen und Migranten unterstützen und welche Anforderungen kann und sollte sie an sie richten? Diese Fragen werden aus rechtlicher, philosophischer, sozial- und kulturwissenschaftlicher Sicht diskutiert und Dimensionen wie kulturelle Identität, Arbeitsmarkt und Bildung vorgestellt.
Ob es in einer Gesellschaft geteilte Werte geben kann und sollte, auf welcher Ebene der Konkretisierung sie wirken und in welchem Verhältnis Multikulturalismus und nationales Selbstverständnis zueinander stehen, erörtert Tariq Modood.
Marie-Claire Foblets, Liav Orgad und Christoph Antweiler diskutieren u.a. die Spannung zwischen rechtlichem Schutz von (religiösen/kulturellen) Minderheiten, individueller Partizipation in einer Gesellschaft und allgemeinen Forderungen wie den Menschenrechten, der Identität einer ideell-verfassungsrechtlichen Mehrheitsgruppe oder anerkannten Regeln der politischen Auseinandersetzung. Für gesellschaftliche Integration sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Bevölkerung spielen Bildung und Arbeitswelt eine zentrale Rolle. Die Ökonomen Ludger Wößmann und Herbert Brücker beleuchten die Integration in diesen beiden Bereichen anhand aktueller Befunde.
 

Um Anmeldung wird gebeten bis zum  08.04.2019 unter diesem  Link 

 

 

 

 

9:00 - 9:30

Registrierung und Kaffee


9:30 – 10:00

Eröffnung

Reinhard Merkel 

Mitglied Leopoldina 

Universität Hamburg

Julian Nida-Rümelin 

Mitglied BBAW 

Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Teil 1: Kulturelle Identität und Religion

Moderation: Gudrun Krämer 

Mitglied BBAW 

Freie Universität Berlin

 

10:00 – 10:30 

Der Islam in Deutschland - ein Integrationshindernis? Versuch einer Entwirrung

Mathias Rohe

Universität Erlangen-Nürnberg

 

10:30 – 11:00 

 

Normative Grenzen der Verhandlung von Säkularität auf der Ebene öffentlicher Organisationen

Ines Michalowski

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

11:00 – 11:30 

Diskussion


11:30 – 11:45 

Kaffeepause

 

Teil 2: Rechtliche Dimensionen der Integration

Moderation: Reinhard Merkel

 

11:45 – 12:15 

Migration and the Encounters of Cultures in an Ever More Inter-Connected World. The End of the Rule-of-Law?

Marie-Claire Foblets 

MPI für ethnologische Forschung, Halle

 

12:15 – 12:45 

Crisis and Opportunity: How to Deal with Human Mobility? 

Liav Orgad 

European University Institute Florenz 

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

12:45 – 13:15 

Diskussion


13:15 – 14:15 

Mittagspause

 

Teil 3: Sozialwissenschaftliche Dimensionen der Integration  

Moderation: Heike Solga 

Mitglied BBAW

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 

Freie Universität Berlin

 

14:15 – 14:45 

Integration durch Bildung: Anmerkungen aus bildungsökonomischer Sicht

Ludger Wößmann  

Mitglied Leopoldina 

ifo Zentrum für Bildungsökonomik München

 

14:45 – 15:15 

Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten

Herbert Brücker 

Humboldt-Universität zu Berlin

 

15:15 – 15:45 

Diskussion


15:45 – 16:00 

Kaffeepause

 

Teil 4: Ethisch-philosophische Dimensionen der Integration 

Moderation: Julian Nida-Rümelin 

 

16:00 – 16:30 

Multicultural Nationalism

Tariq Modood 

University of Bristol 

 

16:30 – 17:00 

Als Weltbürger zu Hause? Integration durch verhandelte Universalien

Christoph Antweiler

Universität Bonn

 

17:00 – 17:30 

Diskussion


17:30 – 18:00 

Schlussdiskussion 

 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften